15 | 10 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

NDR 90,3: Dioxin im Naturschutzgebiet Boberger Niederung im Hamburger Osten gefunden

Bewertung:  / 5

Giftige Industrieabfälle möglicherweise aus den 1960er Jahren

Nach Informationen von NDR 90,3 und der Bergedorfer Zeitung ist im Boden des Naturschutzgebietes Boberger Niederung im Hamburger Osten der krebserregende Stoff Dioxin gefunden worden. Das betroffene Gebiet liegt an einer heute stillgelegten Eisenbahnstrecke. Die Umweltbehörde geht davon aus, dass dort in den 1960er-Jahren giftige Industrieabfälle achtlos aus dem Zug gekippt wurden. Eine rund 1.500 Quadratmeter große Böschung ist deswegen verseucht. Bei Routineuntersuchungen hat die Umweltbehörde stark erhöhte Dioxinwerte festgestellt. Der Stoff ist krebserregend und greift Organe an.

Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Bewertung:  / 10
 
Westpfalz-Klinikum Seniorenresidenz lädt zu Vortragsreihe ein
 
Kaiserslautern. Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung – mit diesen Themen beschäftigt sich eine Vortragsreihe der Westpfalz-Klinikum Seniorenresidenz, Pfaffstraße 31. Beginn ist am Mittwoch, 24. Oktober 2018, um 15:30 Uhr in der Burgherrenstube. Es referiert Stefan Schmitt, ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Seniorenresidenz. Anhand einer Broschüre des Ministeriums der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz gibt er detaillierte Informationen zu Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. Wenn ein Mensch seine Angelegenheiten in rechtlicher Hinsicht nicht mehr eigenständig erledigen kann, bestellt das Gericht für ihn eine Betreuerin oder einen Betreuer. Diese verpflichten sich, ihr Tun nach dem Willen der betreuten Person auszurichten. Bevor diese Situation eintritt, besteht jedoch die Möglichkeit, selbst Vorsorge für den Ernstfall zu treffen, um sicherzustellen, dass eigene Wünsche und Vorstellungen Berücksichtigung finden.

"Die Bier-Pioniere": Wie deutsche Braukunst in Amerika reüssierte - 90-minütiger Film erzählt vom unaufhaltsamen Siegeszug deutscher Brauereifamilien in den USA

Bewertung:  / 12

Sendung am 7. Oktober 2018 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen - Jetzt schon Termin vormerken!!

Mitte des 19. Jahrhunderts wanderte Eberhard Anheuser aus Bad Kreuznach nach Amerika aus und gründete dort eine Brauerei. Gemeinsam mit seinem aus dem heutigen Mainz-Kastel stammenden Schwiegersohn Adolphus Busch braute er ein Bier, das zu einem der erfolgreichsten Amerikas wurde: das Budweiser. Auch andere Brauer aus dem Südwesten Deutschlands brachten deutsche Bierkultur in die USA, und wurden dort trotz Bürgerkrieg, Prohibition und vieler anderer Hindernisse zu reichen und angesehenen Bürgern. Die 90-minütige Dokumentation "Bier-Pioniere: Vom unaufhaltsamen Siegeszug deutscher Brauereifamilien in den USA" von Claus Räfle wird am 7. Oktober um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt.

Weiterlesen: "Die Bier-Pioniere": Wie deutsche Braukunst in Amerika reüssierte - 90-minütiger Film erzählt...

Landgericht Wiesbaden: Richter Bonk erklärt Verfahren im Fall Sean Creighton als beendet

Bewertung:  / 23

Angeklagter wird in Psychiatrie untergebracht – Mutter geht mit neuem Strafverteidiger in Revision

 
Von Karin Hurrle
 
Am vergangenen Montag wurde der Prozess gegen Sean Creighton vom Vorsitzenden Richter Jürgen Bonk für beendet erklärt. Er sieht nach 36 Verhandlungstagen vor der 2. Großen Strafkammer des Wiesbadener Landgerichts keine andere Wahl, den Angeklagten in ein Psychiatrisches Krankenhaus einweisen zu lassen. Sean Creighton sei nicht nur gewalttätig, er leide auch an Wahnvorstellungen. Das sieht sein Strafverteidiger, Rechtsanwalt Trontje Döhmer allerdings anders. Er wirft dem Gutachter der VITOS-Klinik Rüdiger Müller-Isberner vor, ein falsches Gutachten gemacht zu haben. Döhmer behauptet, sein Mandant sei in früheren Jahren erst durch Zwangsmedikation krank und durch Dauerfixierungen traumatisiert und aggressiv geworden. NACHRICHTEN REGIONAL berichtete am 18. April 2018 darüber. Die Mutter von Sean wirft allerdings Rechtsanwalt Döhmer vor, ihren Sohn nicht ordnungsgemäß vor dem Landgericht Wiesbaden vertreten zu haben. Sie hat Döhmer den „Laufpass“ gegeben, will jetzt mit einem neuen Wiesbadener Rechtsanwalt in Revision gehen. Über die Verhandlung berichtete jüngst auch der Wiesbadener Kurier.

Projekt „Gärten für die Artenvielfalt“ des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen

Bewertung:  / 13

Preisverleihung an die Gewinner im Sinne der Artenvielfalt am Sonntag, 23. September 2018

„Gärten für die Artenvielfalt – Jardiner pour la biodiversité“ ist der Name eines grenzüberschreitenden Projekts, das auf der französischen und deutschen Seite des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen stattfindet. Als Teil des Projekts lief in diesem Jahr schon zum zweiten Mal ein großer grenzüberschreitender Wettbewerb für Hobbygärtner. Die Preisverleihung zum Wettbewerb mit Rahmenprogramm findet am Sonntag, 23. September, um 14 Uhr im elsässischen Wingen bei Lembach statt, und zwar im Gewinner-Garten des Jahres 2017 bei Familie Schauer in der rue de la montagne 3. Um 14.30 Uhr führen Johannes und Ursula Schauer durch ihren artenreichen Garten. Ab 15 Uhr bietet Melanie Grabner von „lilatomate“ einen Workshop rund um Tomatenvielfalt an. Mit Susanne Maurer vom Verein „NaturGestalten im Wasgau“ geht es zur gleichen Zeit darum, wie man Pflanzenfarben gewinnen kann. Nebenbei läuft eine Kräuterausstellung. Um 16 Uhr werden die Gärten vorgestellt, die es beim diesjährigen Wettbewerb unter die besten zehn geschafft haben, und die Gewinnerin beziehungsweise der Gewinner geehrt. Danach klingt die Veranstaltung bei einem gemeinsamen Umtrunk aus.

Weiterlesen: Projekt „Gärten für die Artenvielfalt“ des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen

Raderlebnistag „Autofreies Eistal“

Bewertung:  / 4

L 395 zwischen Eiswoog und Obrigheim am 3. Oktober gesperrt

Für den Raderlebnistag „Autofreies Eistal“ am Mittwoch, 3. Oktober, wird die Landesstraße L 395 zwischen Eiswoog und Obrigheim von 10 bis 18 Uhr für Fahrzeuge aller Art gesperrt. Ausgenommen von dieser Sperrung sind Radfahrer und, innerhalb von Ortsdurchfahrten, die Anlieger.  (red.)

 

Pfälzer Künstler(gespräch) aktuell - Kunst(früh)stück mit zwei Künstlerinnen im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Bewertung:  / 1

Am Sonntag, 30. September um 11 Uhr - Jetzt schon Termin vormerken

„Pfälzer Künstler(gespräch) aktuell“ heißt das Motto des Kunst(früh)stücks am Sonntag, 30. September, um 11 Uhr in der Ausstellung zum „Pfalzpreis für Bildende Kunst 2018 – Malerei“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1. Zu Gast sind Heike Negenborn und Regina Reim; beide sind in der Ausstellung vertreten, die einen guten Querschnitt über das gegenwärtige Kunstschaffen bietet. Der Bezirksverband Pfalz schreibt alle zwei Jahre den Pfalzpreis für Bildende Kunst aus. Dieses Jahr werden der Hauptpreis und der Nachwuchspreis in der Sparte Malerei bei einer Gala am Sonntag, 25. November, um 18 Uhr im Pfalztheater Kaiserslautern vergeben. Eine Fachjury hat 21 Künstlerinnen und Künstler für die Ausstellung ausgewählt und die Nominierungen für die Preise vorgenommen. Heike Negenborn und Regina Reim stehen für sehr unterschiedliche malerische Positionen. Gemeinsam mit Dr. Annette Reich, Leiterin der Gemälde- und Skulpturensammlung des mpk, werfen sie einen ausschnitthaften Blick auf das gegenwärtige Kunstschaffen in der Pfalz.

Weiterlesen: Pfälzer Künstler(gespräch) aktuell - Kunst(früh)stück mit zwei Künstlerinnen im Museum...

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden