20 | 01 | 2020

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Springer muss Kachelmann mit 635.000 Euro an Schadenersatz zahlen

Bewertung:  / 9
SchwachSuper 

Höchste Entschädigungssumme die jemals in einem solchen Verfahren zugesprochen wurden

Wegen seiner Berichterstattung zum Kachelmann-Prozess muss Springer dem Wettermoderator 635.000 Euro Schadenersatz zahlen. Das sei die höchste Entschädigungssumme, die jemals in einem solchen Verfahren zugesprochen wurde, schreibt SPIEGEL ONLINE am 30.09.2015. Vergleichsgespräche seien zuvor gescheitert: Das Landgericht Köln hat am Mittwoch entschieden, dass der Springer-Konzern eine Entschädigung von 635.000 Euro an Jörg Kachelmann zahlen muss. Kachelmann habe ursprünglich sogar die Summe von 2,25 Millionen Euro gefordert, schreibt SPIEGEL ONLINE weiter. Jörg Kachelmann wurde 2011 allerdings in einem aufsehenerregenden Prozess vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Eine Ex-Geliebte hatte ihn damals angezeigt. Unter Weiterlesen gehts zum Original-Artikel.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/joerg-kachelmann-erhaelt-rekord-schmerzensgeld-a-1055414.html

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden