24 | 02 | 2020

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

25. November: "Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen"

Bewertung:  / 79
Frauenrechte stärken: "Nein zur Zwangsprostitution, Nein zu sexuellem Missbrauch, Nein zur Vergewaltigung und Nein zur häuslichen Gewalt"
 
von Karin Hurrle
 
An den Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, auch „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“ wird jährlich am 25. November erinnert und durch einen Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminirung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen aufgerufen. Seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen wie z. B. Terre des Femmes jedes Jahr zum 25. November Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert wird. Solche Aktivitäten haben die Stärkung von Frauenrechten zum Ziel. Dabei sollen vor allem Themen wie Zwangsprostitution, sexueller Missbrauch, Sextourismus, Vergewaltigung, Beschneidung von Frauen, häusliche Gewalt, Zwangsheirat, vorgeburtliche Geschlechtsselektion, weibliche Armut, Femizid etc. zur Sprache kommen. Durch ihre Aufrufe wollen die Akteure erreichen, dass Programme unterstützt werden, die sich ausdrücklich für eine Gleichstellung von Frauen einsetzen; etwa im Bereich Erbrecht, Bildung, Privateigentum, bei aktivem und passivem Wahlrecht, Kreditwürdigkeit, Rechtsfähigkeit, Zugang zur Justiz und dem Sichtbarmachen von unbezahlter Arbeitsleistung. Viele Organisationen und Frauenbewegungen schlossen sich bereits den Zielen von Terre de Femme an.

Haßlocher A-Junioren gewinnen 3:2

Bewertung:  / 1
Sieg der Moral
Das erste Rückrundenspiel des Fußball-A-Junioren-Landesligisten SG 1. FC 08/VfB Haßloch lieferte den Beweis, dass die Moral in der Mannschaft stimmt. Zweimal gerieten die Haßlocher am Sonntag gegen die JSG Freinsheim/Weisenheim am Sand in Rückstand, gewannen aber noch mit 3:2. Da der 1. FC Rheinpfalz bereits am Samstag gegen TuS Altrip mit 1:2 verloren hatte, war klar, dass die Gastgeber mit einem Heimsieg den vierten Tabellenplatz erobern würden. Entsprechend motiviert begannen sie und spielten die Gäste mit herrlichem Kombinationsspiel bis zur Pause schwindlig. An der Strafraumgrenze war es jedoch mit der Herrlichkeit vorbei, denn ab dort klappte lange Zeit kaum etwas. In der achten Minute hatten sie allerdings bei einem Pfostentreffer Pech. Völlig überraschend gerieten die Haßlocher wenig später durch einen Heber von Oliver Ziese in Rückstand (17.), spielten danach aber weiterhin zielstrebig nach vorne. Lohn war der Ausgleichstreffer von Till Willem nach Flanke von Sven Fischböck zum 1:1-Halbzeitstand (31.).

1.FC 08 Haßloch gegen TuS Knittelsheim 3:1

Bewertung:  / 2
Sieg zum Rückrundenauftakt
 
Mit der TuS Knittelsheim stellte sich eine kampfstarke Mannschaft im Stadion an der Adam-Stegerwald Straße vor. Von Beginn an gaben die Gäste keinen Ball verloren, waren in den Zweikämpfen präsent und forderten den 08ern ihr ganzes Können ab.  Typisch für diese Spielweise war dann auch das 1:0 durch Martin Berac, der nach einem Eckstoß den mehrfach abgewehrten Ball aus dem Gewühl heraus im Knittelsheimer  Tor unterbringen konnte. Die Südpfälzer kamen nach einer ähnlichen Situation in der 16. Minute durch Nicolas Heckmann zum zwischenzeitlichen Ausgleich. In den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft einen nennenswerten Vorteil verschaffen.

Ludwigshafener SC – 08 Haßloch 1:1

Bewertung:  / 1
Glückliches Remis für den LSC
 
Die Gastgeber erwischten mit dem 1:0 von Al-Bayati in der 4. Minute einen guten Start. Doch die 08er kamen auf dem rutschigen Rasen schnell zurück. Björn Henkel gelang bereits in der 20. Minute das 1:1. Bis zur Halbzeit konnte sich dann keine Mannschaft einen Vorteil erarbeiten. In der 2. Halbzeit waren die Gäste aus Haßloch deutlich überlegen. Da die 08er ihre Möglichkeiten nicht nutzten, blieb es beim glücklichen Remis für den LSC. Die 08er belegen nun mit 26 Punkten und 33:26 Toren den 6. Tabellenplatz in der Bezirksliga Vorderpfalz, punktgleich mit dem Lokalrivalen VfB, der auf dem 5. Rang ist.

Kaminbrand im Lachener Weg in Haßloch

Bewertung:  / 8
Vier Fahrzeuge der Feuerwehr und 30 Personen rücken aus
 
Die Feuerwehr Haßloch wurde am Samstagabend, um 20:30 Uhr, zu einem Kaminbrand in den Lachener Weg gerufen. Die ersten Kräfte rückten mit vier Fahrzeugen und 30 Personen aus. Als die Wehr an der Einsatzstelle eintraf, war ein deutlicher Funkenflug zu sehen. Es wurde sofort ein umfassender Brandschutz,  mittels zwei C-Rohren, vorbereitet. Da der Kamin schon gerissen war, wurde das Gebäude evakuiert, und eine CO2-Messung vorgenommen. Von der Drehleiter aus nahm ein Trupp, unter schwerem Atemschutz, die Reinigung des Kamins mit Kaminfegerwerkzeug vor. Ein weiterer Trupp kontrollierte das Haus mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Schäden oder Feuer. Zusammen mit dem Bezirksschornsteinfeger wurde der Kamin kontrolliert und ausgeräumt. Das Brandgut wurde anschließend außerhalb abgelöscht. Die Straße musste zwischen der Ampelkreuzung und der Uhlandstraße für die Zeit des Einsatzes voll gesperrt werden. 

Fußball-A-Junioren der SG 1. FC 08/VfB Haßloch gewinnen ihr Heimspiel

Bewertung:  / 1
Zwei Tore von Sven Fischböck
 
Die Fußball-A-Junioren der SG 1. FC 08/VfB Haßloch setzten gestern ihre Siegesserie fort und schlugen auf dem Sportgelände der 08er Abstiegskandidat JSG Mutterstadt/Linburgerhof mit 4:0. Ausschlaggebend für den Erfolg war eine deutliche Leistungssteigerung der Gastgeber nach der Pause. Das Spiel befand sich lange auf einem sehr niedrigen Niveau. Dies lag vor allem daran, dass die Gäste sehr defensiv begannen und den Haßlochern die Kreativität fehlte, um sich Torchancen zu erarbeiten  "Wir agierten zu viel mit langen Bällen", kritisierte SG-Trainer Dennis Kindler. In der 41. Minute gelang es dann Semih Sahin nach einer hervorragenden Einzelleistung, den 1:0-Führungstreffer zu erzielen.

08er gewinnen 1:5 in Mutterstadt

Bewertung:  / 3
Überragender Patrick Coenen erzielt drei Tore
 
Die überragenden Gäste aus dem Großdorf waren von Anfang an überlegen. Dies schlug sich in zwei frühen Toren von Christian Bayer in der 8. Minute und Patrick Coenen in der 17. Minute nieder. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte erneut Coenen für den dritten Treffer (49. Minute).  Vier Minuten später ließ Christian Berac das vierte Tor der Haßlocher folgen. Der überragende Coenen krönte mit seinem dritten Tor seine hervorragende Leistung und markierte das 0:5 für Haßloch (58. Minute). Die enttäuschenden Gastgeber kamen nur noch zum 1:5. Doch auch dieser Treffer ging auf das Konto eines Gästespielers, dem in der 72. Minute ein Eigentor unterlief. Der 1. FC 08 Haßloch ist nach fünf Niederlagen und  nun drei Siegen hintereinander nicht wieder zu erkennen. Es wäre viel mehr drin, wenn die Mannschaft mehr Kontinuität zeigen würde. 10 Tore in den letzten beiden Begegnungen waren jedenfalls gut für das Selbstbewusstsein.

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden