17 | 07 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Was und wen kann sich die Haßlocher SPD noch leisten?

Bewertung:  / 43
SchwachSuper 

Einen Stellvertreter Dieter Schuhmacher der den Genossen den Gnadenstoss gibt!!

Kommentar von Karin Hurrle

Der Haßlocher SPD-Ortsverein hat sich neu formiert. Statt neues Blut, sind alle "Altgedienten" wieder aus der Versenkung gekommen. Mit Rudi Otterstätter will man sicherlich den Ortsverein verjüngen. Einmal abgesehen davon, dass der Stellvertreter Dieter Schuhmacher viele ausländische Bürger zu Genossen gemacht hatte, als er diese fürs Haßlocher DRK brauchte. Jetzt haben sie anscheinend ausgedient und er hat sie gnadenlos wieder "abserviert".  Fachlich qualifizierte Personen wurden einfach mal so rausgeworfen. Hat der Mohr nun seine Schuldigkeit getan, fragen sich Viele?? Will die SPD nicht als ausländerfeindlich gelten, haben die Haßlocher Genossen nun so richtige Probleme. Immerhin haben sich die Haßlocher Genossen dem Projekt "Transparenz und Vielfalt" angeschlossen und viele SPD-Mitglieder engagieren sich für den "Zug der Erinnerung".

Dass gerade die SPD sich so etwas leisten kann, wo die Integration von Mitmenschen eines der wichtigsten politischen Ziele der Sozialdemokraten ist. Die Haßlocher Genossen, aber auch der übergeordnete Landesverband täte gut daran, Personen wie Schuhmacher rechtzeitig zu entfernen, bevor die SPD in Haßloch dem Erdboden gleich gemacht wird.
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden