25 Jahre Deutsches Film- und Fototechnik Museum in Deidesheim

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Kategorie: VBG DEIDESHEIM
Veröffentlicht am Freitag, 21. August 2015 23:08

Am Sonntag, 6. September von 11 bis 18 Uhr "Tag der offenen Tür"

1982 fasste man in Deidesheim den für ein beschauliches Weinstädtchen ungewöhnlichen Entschluss, zwei privaten größeren Film- und Fotogeräte-Sammlungen eine Heimat zu geben und ein Museum zu gründen; inzwischen ist das Museum eine national und international anerkannte Einrichtung mit dem Ziel der Pflege und Erhalt des technischen Kulturerbes von Foto, Film und Fernsehen.  Nach einer mehrjährigen Entwicklungs- und Aufbauphase öffnete 1990 das spätere Deutsche Film- und Fototechnik Museum (DFTM) seine Pforten für die Öffentlichkeit. Heute ist das Museum ein Prestigeobjekt des Landes Rheinland-Pfalz, des Landkreises Bad Dürkheim, der Stadt Deidesheim und der Metropolregion Rhein-Neckar. In diesem Jahr besteht das Museum  25 Jahre. Aus diesem Grund wird am 5. und 6. September dieses Ereignis mit einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm  begangen.

Am Samstag, den 5. September 2015, findet  um 10.30 Uhr im Winzerverein Deidesheim, Prinz-Rupprecht-Str. 8, für Mitglieder des Museumsvereins und geladenen Gästen ein Festakt statt. Höhepunkt ist der Festvortrag von Herrn Dipl.-Ing. Peter Karbe, dem Leiter Entwicklung Optic Leica Camera AG, zum Thema „Tradition und Innovation - ein Widerspruch? Wo kommen wir her und wo gehen wir hin?“

Ab 14.00 Uhr treffen sich dann die Gäste im Museum in der Weinstraße 33 zu Führungen und Gesprächen bei Kaffee und Kuchen.
Am Abend des gleichen Tages findet für die Öffentlichkeit im Winzerverein Deidesheim, Prinz-Rupprecht-Str. 8,  eine Open Air-Filmvorführung statt, bei der die Filmkomödie „Die  Männer in ihren fliegenden Kisten“ auf einer 3 x 6m großen Leinwand gezeigt wird. Bei Regen erfolgt die Filmvor-führung in der großen Halle des Winzervereins. Der Eintritt ist frei, wobei sich das Museum natürlich über Spenden zur Unterstützung des Museums sehr freuen würde. Die Hof-Öffnung zum Kinoabend ist um 19.00 Uhr. Für Speis und Trank ist gesorgt. Vor Filmbeginn wird unser beliebter Heimatdichter Paul Tremmel die Besucher  aus seinem reichhaltigen Repertoire in pfälzischer Mundart unterhalten. Die Vorführung des Films beginnt ab ca. 20.30 Uhr, entsprechend der einsetzenden Dunkelheit.

Am darauf folgenden Sonntag,  6. September, lädt das Museumsteam in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ zu kostenlosen Führungen sowie Gesprächen in das Museum, Weinstraße 33 ein. Die Damen des Museums bieten während des ganzen Tages Kaffee und Kuchen an. (red.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden