14 | 12 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

FWG Ludwigshafen: AfD und der unsichtbare Mantel!

Bewertung:  / 2
FWG-Vorsitzender Markus Sandmann übt scharfe Kritik an AfD-Bundesparteitag
 
FWG Vorsitzender sieht Gefahr des Versuches, rechtes Gedankengut der AfD in die Mitte der Ludwigshafener Stadtgesellschaft zu heben. Der Freie Wähler Vorsitzende aus Ludwigshafen, Markus Sandmann (41), widerspricht vehement dem AfD-Kreisvorsitzenden Timo Weber (41) und seiner Darstellung zu deren Bundesparteitag. „Es wurde keine Rote Karte dem rechtsausgelegten Flügel gezeigt. Ganz im Gegenteil, dem radikalen Gedankengut wurde die Tür weiter aufgemacht!“, kommentiert Sandmann am 01.12.2019 im RHEINPALZ-Artikel seinen Standpunkt. Während Weber in den Medien versucht die AfD in die Mitte der Gesellschaft zu heben, seien Personen in den Bundesvorstand gewählt worden, die eindeutige rechte Positionen vertreten, kritisiert Sandmann. Für ihn sei klar, dass dieser Parteitag ein weiterer Schritt in Richtung radikaldenkende Partei ging.

TWL-Kundenservice Ludwigshafen mit geänderten Erreichbarkeitszeiten

Bewertung:  / 1
Wegen interner Veranstaltung erst ab 9:00 Uhr geöffnet
 
Am Freitag, 29. November 2019, ändern sich die Öffnungs- und Erreichbarkeitszeiten des TWL-Kundenzentrums und des telefonischen Kundenservices. Einzahlungen am Kassenautomaten sind auch weiterhin möglich. Die Öffnungszeiten des TWL-Kundenzentrums und die Erreichbarkeit des telefonischen Kundenservices ändern sich am Freitag,  29. November 2019, aufgrund einer internen Veranstaltung. An diesem Tag sind das TWL-Kundenzentrum und der telefonische Kundenservice erst ab 9:00 Uhr geöffnet beziehungsweise erreichbar.  

„Unsere Besten“: IHK Pfalz zeichnet die 123 besten Azubis aus

Bewertung:  / 3
82 Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet - Erfolgsrezept: Duales Ausbildungssystem
 
Ludwigshafen. „Unsere Besten 2019“ – das sind 123 junge Menschen, die als Jahrgangsbeste die Abschlussprüfung in ihrem Ausbildungsberuf bestanden haben. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz hat sie heute (15. Oktober 2019) im Pfalzbau in Ludwigshafen geehrt.  Insgesamt haben rund 4.840 junge Leute im Winter 2018/19 und im Sommer 2019 ihre Abschlussprüfung in 178 Ausbildungsberufen vor der IHK Pfalz abgelegt. 21 Prüflinge haben als die Besten des Landes Rheinland-Pfalz abgeschlossen.  IHK-Vizepräsidentin Jutta Metzler beglückwünschte die Absolventen zu ihrem Erfolg. „Sie sind die Elite in Ihren Berufen und haben den ersten Grundstein für eine berufliche Karriere gelegt. Der Wirtschaftsstandort Deutschland hat seinen Erfolg vor allem beruflich qualifizierten Fachkräften zu verdanken – und Sie tragen künftig zu diesem Erfolg bei“.

Weiterlesen: „Unsere Besten“: IHK Pfalz zeichnet die 123 besten Azubis aus

GmbH-Geschäftsführer - Der Gefahr „Haftung“ entgehen

Bewertung:  / 5
Informationsveranstaltung der IHK Pfalz am 14. November 2019 
 
Ludwigshafen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz informiert in Ludwigshafen über Haftungsrisiken und deren Begrenzungsmöglichkeiten für GmbH-Geschäftsführer. Die kostenfreie Veranstaltung findet am 14. November ab 16 Uhr im IHK-Dienstleistungszentrum Ludwigshafen statt.  Eine GmbH oder eine UG (haftungsbeschränkt) wird von ihren Gesellschaftern oft vor allem zu dem Zweck gegründet, die eigene Haftung auf die übernommenen Einlageverpflichtungen zu beschränken. Für GmbH-Geschäftsführer gilt die „beschränkte Haftung“ dagegen nicht. Nicht nur zivilrechtlich kann das wichtig sein, auch im GmbH-Gesetz, in Strafgesetzbuch und in der Insolvenzordnung finden sich strafrechtliche Haftungsvorschriften. Welche Risiken genau für Geschäftsführer bestehen und was diese tun können, um die Haftung wirkungsvoll zu reduzieren – darüber informiert die Veranstaltung der IHK Pfalz. 

Provenzialischer Markt auf Berliner Platz in Ludwigshafen

Bewertung:  / 1
Vom 9. bis 12. Oktober präsentiert unser Nachbarland französische Köstlichkeiten
 
Nach der erfolgreichen Premiere neuem Vertragspartner und deutlich vergrößertem Warensortiment im März präsentiert die LUKOM vom 9. bis 12. Oktober erneut, jeweils von 10 bis 18 Uhr, Spezialitäten aus dem Nachbarland Frankreich im Rahmen eines provenzialischen Wandermarktes auf dem Berliner Platz in Ludwigshafen. Veranstalter ist der Verein „la Montagne pour Tous“, der mit seinem Team seit nunmehr zehn Jahren durch deutsche Städte tourt.  Die angebotenen Köstlichkeiten sind traditionelle Produkte aus der südfranzösischen Provence und stammen von kleinen und mittelgroßen Herstellern: Oliven und Terrinen, etwa 30 verschiedene Käsesorten, aber auch Salami und Schinken, sogar frisch gebackene Baguettes und Schokoladenbrötchen, Brote und Kuchen. Passend dazu gibt es vor Ort auch eine aromatische Tasse Kaffee oder ein Glas guten Weins. Vervollständigt wird das Sortiment durch Lavendelprodukte, wie Parfums und Seifen sowie geflochtene Taschen aus handwerklicher Produktion.

Ahmed revient - Ein-Personen-Stück als deutsche Erstaufführung

Bewertung:  / 4
Am Mittwoch, 6. November 2019 im Foyer der Pfalzbau-Bühnen in Ludwigshafen
 
Nach seinem großen Erfolg beim Festival in Avignon 2018 wird Alain Badious Ein-Personen-Stück Ahmed revient am Mittwoch, 6.11. um 19.30 Uhr und am Donnerstag, 7.11.2019 um 10 Uhr nun als deutsche Erstaufführung in französischer Sprache im Gläsernen Foyer der Pfalzbau Bühnen gezeigt. Eine Holzbühne, ein Metallrahmen, ein Vorhang und überdimensional große Nummern (Büh-ne: Jean François Guillon), die die nächste Szene ankündigen, reichen Didier Galas aus, um seine Figur Ahmed zum großen verbalen Schlagabtausch mit einem imaginären Widerpart aus-holen zu lassen. In dieser reduzierten Schlichtheit zieht er die Aufmerksamkeit voll und ganz auf sich und sein Spiel. Didier Galas hat die Figur des Ahmed im Laufe der Jahre regel¬mäßig verkörpert. Nun, zwanzig Jahre später, wirft er im Gastspiel der französischen Com¬pag¬nie Les Hauts Parleurs erneut einen Blick auf die heutige Zeit. Ahmed ist eine komische, listige Theaterfigur, vergleichbar mit Molières Scapin oder einer Persönlichkeit der Comme¬dia dell’Arte. Er trägt eine Maske (Erhard Stiefel) mit hervortretenden Wangenknochen und aufgerissenen Augen.

Vortrag im Stadtmuseum: "Sind Frauen politikfähig?"

Bewertung:  / 11
Am Samstag, 21. September im Stadtmuseum Ludwigshafen
 
Prof. Dr. Sylvia Schraut, Professorin für Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München, hält am Samstag, 21. September 2019, 15 Uhr, im Stadtmuseum im Rathaus-Center den Vortag "Sind Frauen politikfähig? Männliche Phantasien von 1848 bis 1919". Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur Sonderausstellung "… mit glühenden Kugeln. Die Revolution 1848/49 in Ludwigshafen". Als das revolutionäre Parlament 1848 in der Paulskirche in Frankfurt die Menschen- und Bürgerrechte für die geplante demokratische deutsche Monarchie entwarf, schrieben die Parlamentarier in das Wahlgesetz: "Wähler ist jeder unbescholtene Deutsche, der das fünf und zwanzigste Lebensjahr zurückgelegt hat." Der Ausschluss des weiblichen Geschlechts aus dem Wahlrecht war damals so selbstverständlich, dass die Herren nicht einmal explizit formulieren mussten, dass mit "Jeder" nur Männer gemeint waren. Politisch aktive Frauen waren verdächtig, keine "richtigen" und anständigen Frauen zu sein.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden