04 | 04 | 2020

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Zehn Jahre Metropolregion Rhein-Neckar - Eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft

Bewertung:  / 2

Rhein-Neckar steht wirtschaftlich sehr gut da - Gemeinschaftliche Regionalentwicklung trägt Früchte - Noch mehr länderübergreifendes Engagement gefordert

Der Ballungsraum Rhein-Neckar hat sich seit Ernennung zur Europäischen Metropolregion vor zehn Jahren sehr gut entwickelt: Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist seit 2005 um 100.000 auf derzeit knapp 870.000 gestiegen. Die Arbeitslosenquote lag im März 2015 bei 5,3 Prozent und damit deutlich unter dem Bundesdurchschnitt (6,8 Prozent). Eine Exportquote von knapp 59 Prozent belegt die Innovationskraft und internationale Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Wirtschaft (2005: 53 Prozent). Mit einer Marktkapitalisierung der hier ansässigen Börsenunternehmen (Dax, MDax, SDax, TecDax) von knapp 200 Milliarden Euro nimmt Rhein-Neckar Rang Drei unter den elf deutschen Metropolregionen ein. Gleichzeitig haben das Prädikat „Europäische Metropolregion“ (28.4.2005) und der zweite Staatsvertrag zwischen den Ländern Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz (26.7.2005) einen Prozess des Zusammenwachsens in Gang gesetzt.

Weiterlesen: Zehn Jahre Metropolregion Rhein-Neckar - Eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft

DB Regio Südwest zieht Bilanz für die S-Bahn in der Metropolregion Rhein-Neckar

Bewertung:  / 1

Kundenzufriedenheit weiterhin gut - Verkehrsunternehmen neu strukturiert - S-Bahn RheinNeckar Los 1 für 17 Jahre gesichert

DB Regio ist mit ihren S-Bahnen zuverlässig in der Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus unterwegs. Die Gesamt-zufriedenheit der Kunden mit der S-Bahn RheinNeckar ist mit einer Schulnote von 2,30 weiterhin anhaltend hoch. Großen Einfluss auf die Gesamtzufriedenheit haben insbesondere das Fahrplanangebot, die Zugausstattung sowie die Pünktlichkeit der Züge. Die Pünktlichkeit der S-Bahnen war auch in 2014 beeinflusst durch umfangreiche Bauaktivitäten im Netz sowie andere Beeinträchtigungen des Betriebes. Im Jahresdurchschnitt 2014 waren 94,5 Prozent aller S-Bahnen pünktlich. 2013 lag die durchschnittliche Pünktlichkeit bei 95,4 Prozent. Die Fahrgäste bewerteten die S-Bahn im Kriterium ‘Pünktlichkeit’ jedoch mit der Schulnote 2,55 trotzdem noch leicht besser als 2013 (Note 2,60).

Weiterlesen: DB Regio Südwest zieht Bilanz für die S-Bahn in der Metropolregion Rhein-Neckar

Region Rhein-Neckar bei RegioWIN erfolgreich

Bewertung:  / 0

14 Millionen für Projekte aus Mannheim und Heidelberg gehen in die Region

Die Metropolregion Rhein-Neckar hat einen weiteren großen Erfolg zu verbuchen. Im Rahmen des baden-württembergischen EU- Wettbewerbs RegioWIN wurde ihr Beitrag mit dem Titel „Smart Innovation, Smart Distribution und Smart Energy“ ausgezeichnet. Das in der Region gemeinsam erarbeitete Regionale Entwicklungskonzept war für die Landesjury überzeugend und damit die Basis zur finanziellen Unterstützung konkreter Leuchtturmprojekte. Diese Leuchttürme sind wesentliche Bestandteile der Entwicklungskonzeption und tragen dazu bei, die Entwicklungsziele zu erreichen. Die in der Region Verantwortlichen um Verbandsdirektor Ralph Schlusche und den Vorsitzenden des Ausschusses für Regionalentwicklung und  management, Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, hatten hierzu acht Leuchtturmprojekte für die MRN ausgearbeitet.

Weiterlesen: Region Rhein-Neckar bei RegioWIN erfolgreich

Gipfeltreffen der 19 alla hopp!-Kommunen in Schwetzingen

Bewertung:  / 3

Eröffnung am 8. Mai 2015

Der Bau der alla hopp!-Pilotanlage in Schwetzingen steht kurz vor dem Abschluss. Auf Einladung der Dietmar Hopp Stiftung haben sich die (Ober-)Bürgermeister der 19 Kommunen am Dienstag auf dem Gelände an der Hockenheimer Landstraße über den aktuellen Stand des Modellprojekts informiert.  Nach der Begrüßung durch die Geschäftsstellenleiterin der Stiftung, Katrin Tönshoff und   den „Hausherren“, Schwetzingens Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, gab der mit der Planung der Modellanlage beauftragte Architekt Dirk Schelhorn einen kurzen Überblick  über die erste Bewegungs- und Begegnungsstätte der alla hopp!-Aktion, die im Mai ihrer Bestimmung übergeben wird.  In Gruppen besichtigten die Gäste auf einem Rundgang die vier Module der Anlage.

Weiterlesen: Gipfeltreffen der 19 alla hopp!-Kommunen in Schwetzingen

Bürger gestalten die Energiewende in der Metropolregion Rhein-Neckar

Bewertung:  / 0

Aus Ideen kann mehr werden - Steigerung der regionalen Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien!!

Der Wettbewerb BürgerEnergieIdeen ist ein voller Erfolg! Mit Stichtag 30. Juni 2014 ging der Aufruf zur Einreichung der Projektanträge zu Ende. Sehr viele Ideen wurden in den letzten Monaten in der Region diskutiert. 20 konkrete BürgerEnergieIdeen aus der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar sind beim Fachbereich Energie und Umwelt der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) eingegangen. „Darunter sind wirklich kreative und hochinnovative Projektideen“, weiß Bernd Kappenstein, Leiter des Fachbereichs Energie & Umwelt, der bereits einen ersten Blick über die eingereichten Unterlagen geworfen hat. Unter dem Motto „Eine BürgerEnergieIdee für Deine Gemeinde" wurde der Wettbewerb am 1. Oktober 2013 offiziell gestartet. Von Beginn an voll involviert waren die ehrenamtlichen Energie-Botschafter der Metropolregion Rhein-Neckar.

Weiterlesen: Bürger gestalten die Energiewende in der Metropolregion Rhein-Neckar

RegioWIN-Gespräche in Stuttgart

Bewertung:  / 4

Prämierung von 18 Leuchtturmprojekten

Am 23. Januar wurden anlässlich des dritten Regional-Forums von Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid zusammen mit seinem Kollegen Alexander Bonde (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) sowie Frau Ministerin Theresia Bauer (Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst) in einer großen Veranstaltung des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft in Stuttgart elf regionale Entwicklungskonzepte und 18 Leuchtturmprojekte prämiert. Sie wurden von einer unabhängigen Jury nach transparenten Kriterien am Ende des zweijährigen regionalen Wettbewerbs RegioWIN ausgewählt. Darunter war auch das regionale Entwicklungskonzept Smart Innovation, Smart Distribution und Smart Energie mit den dazugehörigen Leuchtturmprojekten, den beiden Business Development Centern zur Medizintechnologie und zur Organischen Elektronik, aus der Metropolregion Rhein-Neckar.

Weiterlesen: RegioWIN-Gespräche in Stuttgart

Metropol-Region Rhein-Neckar: Familienbewusst Gesundheit im Betrieb fördern - Neuer Praxisleitfaden für Arbeitgeber erschienen

Bewertung:  / 0

Broschüre bündelt Infos zu familien- und gesundheitsbewusster Personalpolitik - Kostenlos abrufbar unter m-r-n.com/publikatione

Ein Arbeitnehmer verbringt rund 70.000 Stunden seines Lebens am Arbeitsplatz. Entsprechend groß ist der Einfluss der Arbeit auf sein körperliches und psychisches Befinden: Sie kann erfüllen, motivieren und zufriedenstellen, aber auch Belastung und Stressfaktor sein. Insbesondere dann, wenn familiäre Verpflichtungen mit der Berufstätigkeit vereinbart werden müssen. Arbeitgeber, denen das Wohl ihrer Beschäftigten und der langfristige Erfolg ihres Unternehmens am Herzen liegen, begreifen Gesundheitsförderung und Vereinbarkeitslösungen als Teil ihrer Unternehmenskultur. Bisher werden die beiden Bereiche in der Praxis noch selten kombiniert angeboten. Dabei überschneiden sich einige der möglichen Maßnahmen und sind mit geringem personellen und finanziellen Aufwand auch von kleinen und mittelgroßen Organisationen umsetzbar.

Weiterlesen: Metropol-Region Rhein-Neckar: Familienbewusst Gesundheit im Betrieb fördern - Neuer...

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden