14 | 12 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

FTGR demnächst im Offenen Kanal Weinstrasse

Bewertung:  / 0

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Der Verein „Förderung von Transparenz und Gerechtigkeit in der Rechtspflege Rheinland-Pfalz e.V.“ (FTGR), der sich am 19.11.2011 gegründet hat, blickt zurück auf ein erfolgreiches Jahr. In einem Video-Clip von Wilhelm Rieger stellt die Vorsitzende Karin Hurrle die Arbeit des Verein vor und berichtet über ihre eigenen schlimmen Erlebnisse. Moderatorin: Cordula Butz-Cronauer. Gesendet wird der Beitrag im Offenen Kanal Weinstraße.

Weiterlesen: FTGR demnächst im Offenen Kanal Weinstrasse

Silvester-Ball im Hambacher Schloss

Bewertung:  / 0

Am Montag, 31. Dezember 2012, 18 Uhr

Eine rauschende Nacht mit Musik und Tanz, kulinarischen Köstlichkeiten in einem 6-Gänge-Menü  sowie einem großartigen Feuerwerk mit atemberaubendem Ausblick bildet den krönenden Abschluss des Jahres 2012. Eröffnet wird der Silvester-Ball mit einer köstlichen Feuerzangenbowle auf der Dachterrasse des Restaurants 1832. Danach verspricht ein exklusives 6-Gänge-Menü in den historischen Mauern des Festsaals Gaumenfreuden auf höchstem Niveau: Variation von der Wachtel, Cremesuppe von der Pastinake, Glasierte Jakobsmuschel mit Zitronenbutter an Portweinschaum und Gemüse-Julienne, Knisterndes Apfel-Basilikum-Sorbet, Rosa gebratene Tranchen vom Kalbsrücken im Kräutermantel an Rotwein-Soße mit Romanesco und Haselnuss-Duchesse und schließlich das berühmte „i-Tüpfelchen“: Schokoladensoufflé mit eingelegter Baby-Weißweinbirne.

Weiterlesen: Silvester-Ball im Hambacher Schloss

Filmaufnahmen von OK-TV Ludwigshafen für TV-Fassung des „Ring des Nibelungen“ verlaufen erfolgreich

Bewertung:  / 0

„Siegfried“ und „Götterdämmerung“ liefern eindrucksvolle TV-Aufnahmen - Aufzeichnung der „Götterdämmerung“ im Pfalzbau

Die Dreharbeiten im Pfalzbau im Rahmen der Produktion der TV-Fassung des Ring 2013 – Halle/Ludwigshafen verlaufen nach Plan. „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ werden unter der Bildregie von Ringregisseur Prof. Hansgünther Heyme aus bis zu 9 unterschiedlichen Kameraperspektiven aufgezeichnet. Bislang seien die Dreharbeiten für „Siegfried“ erfolgreich abgeschlossen, die Aufzeichnung der „Götterdämmerung“ starteten mit der Generalprobe und werden während der Premiere und einer weiteren Vorstellung fortgesetzt. Dadurch entsteht genügend Bildmaterial für einen auch künstlerisch anspruchsvollen Bildschnitt. Eine erste Sichtung des produzierten Bildmaterials habe die Erwartungen übertroffen, sagten OK-TV Leiter Dr. Wolfgang Ressmann und Prof. Hansgünther Heyme.

Weiterlesen: Filmaufnahmen von OK-TV Ludwigshafen für TV-Fassung des „Ring des Nibelungen“ verlaufen erfolgreich

Neustadt an der Weinstraße zum „Staatsbesuch“ in Wiesloch-Walldorf

Bewertung:  / 0

Tourist-Info verkauft Karten für guten Zweck

Seit März 2007 fährt sie durch die Metropolregion Rhein-Neckar: die S-Bahn ET 425 202 - am 21. März 2007 auf den Namen „Neustadt an der Weinstraße“ getauft. 150 Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter der Stadt Neustadt an der Weinstraße inklusive Oberbürgermeister Hans Georg Löffler haben nun am Samstag, 8. Dezember 2012, die einmalige Möglichkeit, mit der getauften S-Bahn auf Sonderfahrt nach Wiesloch-Walldorf zu gehen. Die Fahrt wird zudem vom Rhein-Neckar Fernsehen begleitet.

Weiterlesen: Neustadt an der Weinstraße zum „Staatsbesuch“ in Wiesloch-Walldorf

Neustadts Grüne kritisieren die neue VRN-Tarifstruktur

Bewertung:  / 0

Bald keine Kindergartenausflüge mehr?

Die Neustadter Grünen kritisieren mit den anderen Kreisverbänden der Grünen im Tarifgebiet des VRN die Abschaffung des Tickets 24 plus. "Die neugeschaffene Tageskarte bedeutet für Gruppen eine deutliche Verschlechterung", so Kurt Werner Sprecher des Kreisverbandes von B'90/Die Grünen und Neustadter Stadtrat. (Nebenbei: Der Unterzeichner benutzt als Berufspendler werktäglich die Züge und Busse des VRN und besitzt eine VRN Netzkarte). „Besonders Kinder- und Jugendgruppen z.B. aus Kindertageseinrichtungen, Schulen und Jugendeinrichtungen nutzen das Ticket 24 plus als derzeit günstigstes Ticket für Gruppen. Die geplante Tageskarte wird sich für Kinder- und Jugendgruppen deutlich verteuern".

Weiterlesen: Neustadts Grüne kritisieren die neue VRN-Tarifstruktur

Spende von Sparda-Bank Neustadt an Paula Wittenberg-Stiftung

Bewertung:  / 0

DRK Neustadt ist Kooperationspartner der Stiftung

Am Montag, den 26.11.2012, 11:00 Uhr übergab der Gewinnsparverein der Sparda Bank Südwest eG, vertreten durch Markus Wessely, eine Spende in Höhe von 1.000,00€ an den Vorsitzenden der "Paula Wittenberg-Stiftung", Lars Wittenberg, im DRK Zentrum in Neustadt in der Grainstraße 2. Das Deutsche Rote Kreuz Neustadt arbeitet seit vielen Jahren in den verschiedensten Lehrgangsangeboten wie "Paula", "Erste Hilfe am Kind" mit der Stiftung zusammen. Diese subventioniert die Schulungen, die primär Vorschulkinder und junge Eltern anspricht, um Ihnen eine Teilnahme zu ermöglichen. Die Spende des Gewinnsparvereins der Sparda Bank Südwest eG unterstützt hiermit die Bemühungen der Stiftung um bei Kindernotfällen schnelle und kompetente Hilfe leisten zu können. Auch die Anschaffung von Kindernotarztwagen wird von der Paula Wittenberg Stiftung gefördert.

Weiterlesen: Spende von Sparda-Bank Neustadt an Paula Wittenberg-Stiftung

Neustadter Stadtrat diskutiert über Kommunal- und Verwaltungsreform

Bewertung:  / 0

OB Löffler: Mit viel Fingerspitzengefühl an die Sache herangehen

Auf Antrag der FDP-Fraktion diskutierten die Stadtratsmitglieder am Dienstagabend über die Auswirkungen der Kommunal- und Verwaltungsreform des Landes Rheinland-Pfalz auf die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße. Als Gastredner war Dr. Wolfgang Neutz, Hauptgeschäftsführer des Städtetages Rheinland-Pfalz, eingeladen. Er sprach sich dafür aus, „alles auf Null zu stellen“, verbunden mit einem Neustart der Verwaltungsreform. Gleichzeitig empfahl er, auf die Nachbarn zuzugehen, um deren Positionen auszuloten. Diese Informationen könnten für künftige Entwicklungen hilfreich sein. Oberbürgermeister Hans Georg Löffler sagte, er habe bereits viele Gespräche geführt und verwies in diesem Zusammenhang auch auf die bereits bestehenden Kooperationen mit Nachbargemeinden.

Weiterlesen: Neustadter Stadtrat diskutiert über Kommunal- und Verwaltungsreform

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden