23 | 09 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Mit Matthias Frey in neuer Ära - „Will Weinkehlchen kräftig helfen“

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Singender Botschafter der Pfalz mit neuem Führungsteam - OB Löffler und Manfred Letzelter scheiden aus Vorstand aus

Er will sich tatkräftig einbringen und den Kinderchor „Pfälzer Weinkehlchen“ unterstützen. Mit Dr. Matthias Frey, Amtsgerichtsdirektor in Neustadt, wurde für die „Singenden Botschafter der Pfalz“ ein Freund an die Spitze gewählt, der diesem Chor auf lange Zeit eine Zukunft geben will. Ebenso wie Frey wurden Manuela Nagel als 2. Vorsitzende, Beate Dorsch als Schriftführerin und Nicole Sauer-Schmidt als Rechnerin von der gut besuchten Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Neue Mitglieder im Beirat sind Rolf Kühl und Jürgen Hübers, wiedergewählt ist Carlo Maibaum. Zu Kassenprüferinnen wurden Birgit Landvogt und Erika Zerban bestimmt. Wegen Krankheit fehlte der bisherige, seit 2002 amtierende Vorsitzende, Oberbürgermeister Hans Georg Löffler. In einem Brief an die Versammlung dankte er allen Mitstreiter/innen im Verein, deren Arbeit „durch nichts aufzuwiegen“ sei. Nichts sei ihnen für den Traditionsverein zu viel, auf sie sei immer Verlass. Löffler versicherte, dass die Stadt im Rahmen ihrer Möglichkeiten die „Pfälzer Weinkehlchen“ unterstützen werde. Die 2. Vorsitzende sagte ihm Dank für vielfältige Hilfe in den zurück liegenden 12 Jahren.

Erstmals seit Jahren wieder konnte für 2013 ein Finanzbericht vorgelegt werden, der positive Zahlen beinhaltet. Rechner Thomas Busse wies darauf hin, dass über 50 Prozent der Einnahmen Spenden waren. Dank wirtschaftlicher und sparsamer Vereinsführung konnte ein Plus verzeichnet werden. Nach fünf Jahren gab Busse sein Amt aus beruflicher Überlastung ab; nach 22 Jahren im Vorstand (davon 19 Jahre 2. Vorsitzender) und davor 15 Jahre im Beirat schied auch Manfred Letzelter (er sang auch zehn Jahre im Kinderchor) aus der Vereinsführung aus. Manuela Nagel dankte dem „Weinkehlchen mit Leib und Seele“ sowie Th. Busse für ihr „außerordentliches Engagement“.

Im Jahresrückblick bezeichnete Manuela Nagel speziell die Aktion mit dem SWR-Chor-Coach Johannes Kalpers als einen Wendepunkt für den Kinderchor. Neue Kleidung und moderneres Liedgut, das die alten Weisen ergänzt, waren Ausflüsse der Beratung. Auch die Mitwirkung bei „Euro-Musique“ im Europapark Rust war laut Nagel und Chorleiter Andreas Fischer-Schmitt ein Höhepunkt. Konzerte mit den Akkordeon-Orchestern Mutterstadt und Rockenhausen hätten mehr Besucher verdient gehabt. Teilnahme an den Winzerfestzügen in Neustadt und Bockenheim waren Erfolge. „Ausgebucht“ waren die Weihnachtskonzerte in der Stiftskirche und in Niederkirchen (mit der „Liedertafel“ Dudenhofen). Das Jubiläumsjahr 2014 begann mit einem Konzert in Haßloch. Am meisten freute den Vorstand, dass der Chor wieder einige neue Kinder bekam.

Der nächste Auftritt ist nach Auskunft des Chorleiters am 24. Juni bei der Weinbruderschaft der Pfalz in der „Literarischen Weinstunde“ zum 60jährigen Bestehen der „Patenvereinigung“ des Kinderchors. Ebenfalls im Juni geht es im Rahmen der Städtepartnerschaft nach Wernigerode. Ein Jubiläumskonzert mit vielen ehemaligen Weinkehlchen soll am 13. September im Saalbau steigen. Beim Deutschen Weinlesefest – es werden Chöre gesucht, die in der Woche das Programm im Weinkehlchen-Haus mitgestalten wollen - und zur Weihnachtszeit werden die jungen Sängerinnen und Sänger weiter ihr Können beweisen.





Bankverbin
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden