"Sie finden den Groove“ - Neustadter Kulturpreis an die „Blue Note Big Band“

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Kategorie: NEUSTADT/WSTR.
Veröffentlicht am Dienstag, 11. Dezember 2012 00:31

Aus Schülerprojekt wurde beachtliches Jazzorchester

Ursprünglich wollten sie Swing für die Region spielen. Nach 25 Jahren wurde aus dem Schülerprojekt einer Tanzkapelle eine respektable Big Band und ein weithin beachtetes Jazzorchester: Die „Blue Note Big Band“ erhielt den Kulturpreis 2012 des Stadtverbandes für Kultur Neustadt. Vorsitzender Hansjürgen Hoffmann meinte in seiner Begrüßung, dass sich das Orchester unter der Leitung von Bernd Gaudera, Musiklehrer im Hannah-Arendt-Gymnasium Haßloch, „große Verdienste um die Stadt Neustadt erworben“ habe.

In seiner Laudatio auf die Band meinte Musikdirektor Ulrich Loschky: „Kultur ist die Nahrung, die der Mensch braucht.“ Die Blue Note Big Band lebe diese Werte bei den proben und auf den Bühnen. Die Rede wurde aufgelockert durch zahlreiche Interviews der Solisten und kleinen musikalischen Kostproben. Im 25. Jahr ihres Bestehens wurde die Big Band auch Deutscher Meister bei den Amateur-Kapellen. Dass fast alle aus der Region stammen sei von unschätzbarem Wert. Die Bodenständigkeit sei Grundlage für das Gemeinschaftserlebnis, das Orchester und Zuhörer gleichzeitig erlebten. „Ein Sound, der seinesgleichen sucht“, meinte Loschky und schloss: “Sie finden den Groove – auch wenn niemand weiß, was das genau ist“. Die Blue Not Big Band sei von unschätzbarem Wert für Neustadt.

Nach Übergabe des Preises von 1500.- Euro durch die VR Bank Südpfalz lobte Neustadts Kulturbeigeordneter Marc Weigel die „tollen Konzerte“, die Stadt und Umland bereicherten. Er wies darauf hin, dass die Band derzeit mit „Spitz & Stumpf“ auf Tournee sei, dass sie selbstverständlich mitmachen werde beim 1. Neustadter Kulturfest 2013 und weitere Pläne im Entstehen seien.


Zu den Bildern

Die Blue Note Big Band mit Sängerin Michaela Sommer.

Preisverleihung (v.l.): Vorsitzender Hansjürgen Hoffmann, Kulturdezernent Marc Weigel, VR-Bank-Chef Hofsäß und Band-Manager Markus Lichti
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden