22 | 10 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Hetzelstift Neustadt: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht aus ärztlicher und juristischer Sicht

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

Medizinischer Fachvortrag mit Chefarzt Professor Dr. Dierk Vagts und Rechtsanwalt Dr. Matthias Frey

Vor ein paar Tagen erhielt NACHRICHTEN REGIONAL die Information, dass das Krankenhaus "Hetzelstift" am 26.10.2016 eine Informationsveranstaltung über die Patientenverfügung und die Vorsorgevollmacht aus ärztlicher und juristischer Sicht abgehalten hat. Der medizinische Fachvortrag hielt Chefarzt Professor Dr. Dierk Vagts, in einer Pressemeldung des Krankenhauses wurde am 11.08.2016 darauf hingewiesen, dass Direktor Frey, Amtsgericht Neustadt, als Rechtsanwalt den juristischen Teil des Fachvortrages hält. Darin heißt es weiter: "Für den Fall, dass Sie nicht mehr in der Lage sind, alleine und selbständig Entscheidungen zu treffen, sollten Sie eine Vorsorgevollmacht sowie eine Patientenverfügung hinterlegen. Wie diese Dokumente am besten verfasst werden, was sie enthalten müssen und wie die Ärzte damit umgehen, sind die zentralen Fragestellungen an diesem Abend. Es referieren Professor Dr. Dierk Vagts, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin und der Direktor des Amtsgerichts Neustadt, Dr. Matthias Frey". Diese Fachvorträge waren eine gemeinsame Informationsveranstaltung des Krankenhauses Hetzelstift und des Fördervereins Hospiz Neustadt und Umgebung e.'V. Der Eintritt war frei, Spenden sind an diesem Abend für das Ambulante Palliativ und Hospiz-Zentrum eingegangen.

Verärgerte Bürger haben unserer Redaktion verschiedene Leserbriefe geschrieben und gefragt:  "Ist Direktor Frey an seinem Amtsgericht in Neustadt arbeitsmäßig nicht ausgelastet?  Ist er unterbeschäftigt und braucht er deshalb noch Nebenbeschäftigungen? Erhält er für solche Nebentätigkeiten womöglich noch Honorare vom Krankenhaus?  Wieviele Ämter will sich Herr Frey noch antun? Er ist FDP-Vorsitzender, er ist 1. Vorsitzender der Pfälzer Weinkehlchen, er ist Familienvater von vier Kindern, hätte er nicht genug zu tun mit seiner Familie? (red.)

Liebe Leserinnen und Leser unseres NACHRICHTEN-PORTALS:
Wenn Sie sich über irgend welche Dinge ärgern oder Ihre Meinung kund tun wollen, schreiben Sie uns!! Unter Ihrer Namens- und Adress-Nennung mit Angabe von Ihrer Telefonnummer werden wir Ihren Leserbrief veröffentlichen!!

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden