24 | 10 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

DRK-Schwesternschaft: „Eine starke Gemeinschaft“

Bewertung:  / 100
SchwachSuper 
Jubilarinnen für langjährige Verdienste geehrt
 
von Karin Hurrle
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Als „starke Gemeinschaft“ bezeichnete Oberin Heike Diana Wagner die Rotkreuzschwesternschaft, die am heutigen Donnerstag ihr traditionelles Schwestern- und Sommerfest im Rotkreuzstift in Neustadt feierte. Viele verdiente Rotkreuzschwestern sind u.a. für 25, 30, 35 und 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden. „Wir als Schwesternschaft leben davon, dass Sie sich am richtigen Platz fühlen, sich mit unseren Werten und unserem Handeln identifizieren. Wir Rotkreuzschwestern sind professionelle Fachkräfte, und wir schreiben uns auf die Fahne, auch unter Zeitdruck und in schwierigen Situationen Menschlichkeit und Menschenwürde hochzuhalten, da uns die Menschen vertrauen und auch vertrauen können. Das soll die Welt wissen“. Mit dieser Botschaft richtete die Oberin das Grußwort an alle Anwesenden der Feierlichkeit und spannte zugleich den Bogen auf besondere Ereignisse im Jahre der Jubilare. Die Schwesternschaft sei kein abstraktes Konstrukt. Bei der „Wir für uns“-Veranstaltung in Berlin habe der DRK-Generalsekretär Christian Reuter im vergangenen März gesagt, „Wir sind etwas Besonderes“. Die Schwesternschaft müsse zukunftssicher aufgestellt werden, insbesondere in der Außendarstellung, erinnerte Oberin Wagner an die Werte der Gründerin und dankte zugleich allen Anwesenden für ihr aktives Mitwirken. Brigitte Spiller wurde für 40 Jahre und Anna Lubinski für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet, deren Werdegang in Neustadt begonnen hat.
 
Beide seien in Neustadt als Gesundheits- und Krankenpflegerinnen ausgebildet worden und bis heute der Stadt treu geblieben, hob Wagner nochmals deren Werdegang hervor. Rotkreuzschwestern seien Pioniere der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und in allen pflegerischen Bereichen im Zeichen der Menschlichkeit tätig. Zentrale Merkmale von Schwesternschaft sei die Förderung der fachlichen Kompetenz, die Sicherheit der Gemeinschaft und die weitreichenden Möglichkeiten der beruflichen Mobilität. Als Vertraute Henry Dunants und Gründerin der ersten Schwesternschaft vom Deutschen Roten Kreuz sei Luise von Baden maßgeblich daran beteiligt gewesen, dass Baden als erster Staat der Welt die Genfer Konventionen  unterzeichnet habe. Heute würden Rotkreuzschwestern in Deutschland täglich im Zeichen der Menschlichkeit ihre gesellschaftlich unverzichtbare Arbeit leisten. In der DRK-Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. würden sich Frauen von Neustadt bis in den Westerwald und ins Saarland für Menschen stark machen.
 
Neben den beiden Neustädterinnen wurden auch Rotkreuzschwestern aus anderen Einsatzfeldern geehrt, auf die die Oberin ebenso stolz ist.  Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Carmen Bieß aus dem Westpfalz-Klinikum, Anne-Rose Wagner-Behr aus dem Krankenhaus Saarlouis und Pia Schlauch von den DRK-Gästehäusern geehrt. Für 30 Jahre Zugehörigkeit wurden Daniela Engstler und Christine Muhm vom Krankenhaus Saarlouis, Alexandra Maxeiner aus dem Rotkreuzstift und Marion Dressing als förderndes Mitglied ausgezeichnet. Die Auszeichnung für 35 Jahre Pflege im Zeichen der Menschlichkeit erhielten Nicole Heß aus dem Westpfalz-Klinikum, Petra Mettler vom Krankenhaus Saarlouis und Evi Spiegler von der Ökumenischen Sozialstation Landau. Corina Gietz aus dem Westpfalz-Klinikum feiert ihr 40-jähriges Jubiläum. 
 
Im Anschluss an die Feierlichkeiten lud die Oberin zum gemütlichen Beisammensein ein, wo sich Gäste und Schwesternschaft untereinander austauschen konnten. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Schülern aus Saarlouis mit ihrer Schulleiterin Grün sowie der Jugendphilharmonie Neustadt unter der Leitung von Frau Kammerloch mit den beiden Sängerinnen Viktoria und Nicole sowie Julia am Klavier.
 
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden