19 | 07 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

25 Altenpflegerinnen und Altenpfleger der Diakonissen Fachschule examiniert

Bewertung:  / 3
Absolventinnen und Absolventen erhalten ihre Abschlusszeugnisse - Ein Grund zum Feiern!!
 
Mit einem Gottesdienst und anschließender Zeugnisübergabe feierten am Donnerstag 62 Schülerinnen und Schüler der Diakonissen Fachschule für Altenpflege in Landau ihre erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in Altenpflege und Altenpflegehilfe. 25 Altenpflegerinnen und Altenpfleger haben am 27. Juni ihr Examen an der Diakonissen Fachschule für Altenpflege in Bethesda Landau gefeiert. Mit ihnen freuten sich 37 staatlich anerkannte Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer über ihre Abschlusszeugnisse. Schulleiter Günter Becher gab den Absolventinnen und Absolventen einen Wunsch mit auf den Weg ins Berufsleben: „Halten Sie den Gedanken, dass jeder Mensch einzigartig und wertvoll ist, in sich lebendig – gerade auch auf den Durststrecken des täglichen Lebens und der Arbeit.“ Jeder ist an seinem Platz richtig und wichtig, davon ist der Schulleiter überzeugt. In den Absolventinnen und Absolventen sieht er wichtige Botschafter.

Dorothea Fuchs wird neue Leiterin des Päpstlichen Missionswerkes der Frauen im Bistum Speyer

Bewertung:  / 3
"Mithelfen am Bau der Einen Welt"
 
Speyer. Am 1. Juli  2019 übernimmt Dorothea Fuchs aus Kaiserslautern die Leitung des Päpstlichen Missionswerkes der Frauen im Bistum Speyer. Am 30. Juni endet zuvor offiziell die Amtszeit von Christine Weitzel aus Ramstein, die seit dem 14. September 1993 das Frauenmissionswerk leitet. Sie bat auf eigenen Wunsch um Entpflichtung von dieser Aufgabe. Ziel des Werkes ist es, dass Hilfe von Frauen für Frauen geleistet wird, die unter Menschenrechtsverletzungen wie beispielsweise Zwangsabtreibung, Zwangsprostitution und Zwangsmigration leiden. „Mein Herz schlägt für die Weltkirche. Mein Leitsatz war immer: Mithelfen am Bau der Einen Welt. Diesen Satz habe ich verinnerlicht, seit ich 1988 nach Kaiserslautern gekommen bin und mich in der Weltkirche engagiert habe. Es ist mir ein großes Anliegen über den Tellerrand zu blicken und Menschen eine Stimme zu geben, damit deren Lebensbedingungen nachhaltig verbessert werden können“, beschreibt Dorothea Fuchs ihre Einstellung. Weihbischof Otto Georgens überreichte ihr am 21. Juni ihre Ernennungsurkunde und verabschiedete zugleich Christine Weitzel.

Lost Places: Fotografien von Lara Sophie Westrich

Bewertung:  / 10
Eröffnung am 25. Mai 2019 im Speyerer Weltladen
 
Lost Places sind Industriebrachen, verlassene Häuser und vergessene Fabrikanlagen. Lost Places ist eine Bewegung. Die Grundregel lautet: Verändere nichts, nimm nur dein Foto mit. Ästhetisch, gruselig und an unsere eigene Vergänglichkeit erinnernd inszeniert Lara Sophie Westrich in ihren Fotografien solche vergessenen Orte. Sie fotografiert alte Stechuhren, Fabrikhallen und liegen gelassene Zeitungen. Die Ausstellung dauert vom 25.05 bis 29.06. und ist zu den Öffnungszeiten des Weltladens zu sehen. Am Samstag, 25.05.2019 um 11 Uhr findet die Vernissage im Obergeschoss des Weltladens Speyer statt. Die Künstlerin ist anwesend.

Tag der Offenen Tür in der städtischen Musikschule Speyer am 15. Juni 2019

Bewertung:  / 4
Ab 11 Uhr bis 14 Uhr können die Räumlichkeiten besichtigt und Instrumente ausprobiert werden
 
Am kommenden Samstag 15.6.2919 veranstaltet die Musikschule der Stadt Speyer wieder ihren Tag der offenen Tür. Ab ca. 11 bis 14 Uhr können dann in den Räumlichkeiten der Musikschule alle Instrumente ausprobiert werden. Zu jedem Instrument geben die Lehrkräfte der Musikschule die richtige Anleitung und stehen für umfassende Informationen zur Verfügung. Zuvor, ab 10 Uhr, gibt es eine Aufführung der Musikwerkstattskinder, einer Kooperation zwischen Musikschule und Salierschule, die sowohl den Tag der offenen Tür der Musikschule als auch das Schulfest der Salierschule eröffnet. Der Förderverein der Salierschule übernimmt den Verkauf von Speisen und Getränken. Der Förderverein der Musikschule informiert ebenfalls über seine Tätigkeiten, Interessenten sind willkommen. Für alle Interessierten  bietet die Musikschule an diesem Tag wieder ihre Aktion „4 für 2“ an. Einmalig können hier 4 Schnupperstunden á 30 Minuten zum Preis von 2 Schnupperstunden erworben werden.

Junge Sängerinnen begeistern bei ESG-Forum

Bewertung:  / 5
Zugabe der drei Musikerinnen Leonard Cohens "Hallelujah"
 
Am Donnerstag, den 16. Mai kamen drei musikalische Talente im Edith-Stein-Gymnasium zusammen: Nora Beisel, Leontina Klein und Claudia Niekum sangen beim ESG-Forum des Freundeskreises der Schule. Rund 70 Zuhörer waren der Einladung des Freundeskreises gefolgt, um die jungen Künstlerinnen live zu hören. Schulleiter Dr. Andreas Kotulla freute sich über den entspannten Rahmen im renovierten Musiksaal des Gymnasiums. Er begrüßte die Musikerinnen, die allesamt aus Speyer und Umgebung stammen.  Eröffnet wurden die Beiträge von Claudia Niekum, die als Schülerin des ESG ein Heimspiel hatte und die Kontakte zu ihren musikalischen Mitstreiterinnen herstellte. Sie präsentierte eigene Lieder und Coverversionen. In ihrem Song „How to meet you“ stellt sich Niekum ein Treffen mit einem - dem Publikum unbekannten - Star ihrer Jugend vor. „Just wanna be loved“ hieß eine ihrer weiteren Eigenkompositionen, die sie an diesem Abend vorstellte. Dafür und auch für ihr Cranberries-Cover „Zombie“ erhielt sie großen Applaus.

Pack-mit-an-Tag am Edith-Stein-Gymnasium

Bewertung:  / 1
Alle Initiatoren "Legen Hand an" - Dank an Stadtwerke Speyer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Am Samstag, den 18. Mai fand bereits zum zweiten Mal der „Pack-mit-an-Tag“ am Edith-Stein-Gymnasium statt. Schülerinnen, Eltern und Lehrkräfte „packten“ gemeinsam im Schulgebäude und den Grünanlagen an. Ab 9 Uhr begannen die umfangreichen Arbeiten in und um das Edith-Stein-Gymnasium. Nach dem Bau einer Feuertreppe und verschiedener Renovierungen des Gebäudes, war es nötig geworden, den großen Vorgarten der Schule neu anzulegen. Mit Unterstützung der Gärtnerei Burkard wurden dabei auch neue Pflanzen gesetzt. Weitere engagierte Eltern, die beruflich in der der Grünpflege tätig sind, kümmerten sich um die Beseitigung von Ästen, die von Bäumen herabgefallen waren. Zusammen mit dem neu angelegten Grünstreifen der Josef-Schmitt-Straße entstehe hier ein „toller grüner Erholungsraum für unsere Schülerinnen“, freute sich Schulleiter Dr. Andreas Kotulla.

"Brücken, Fähren, Übergänge - Speyer und der Rhein"

Bewertung:  / 9
Neues Führungsformat zur Geschichte der Rheinquerung bei Speyer - Auftakt zum öffentlichen Rundgang am Freitag, 24. Mai 2019 um 18.30 Uhr am Domplatz
 
Die historische, wirtschaftliche und soziale Bedeutung der Rheinquerung bei Speyer wollen zwei Gästeführer in den Mittelpunkt einer neuen Stadtführung stellen. Frank Seidel und Otmar Geiger haben in den letzten Wochen nach intensiver Recherche in verschiedenen Archiven, Literatur und Gesprächen noch lebender Zeitzeugen einen abwechslungsreichen Rundgang zusammengestellt. In gut 90 Minuten gelingt unter dem Titel "Brücken, Fähren, Übergänge - Speyer und der Rhein" eine spannende Zeitreise durch zwei Jahrtausende Leben am und mit dem Strom. "Nachdem die angedachten Brückengänge über die gesperrte Salierbrücke wegen des Rückzugs der Leistungsgemeinschaft aus dem gemeinsamen Projekt abgesagt wurden, haben wir ob des großen Interesses an dem Thema eine andere Möglichkeit der Präsentation gesucht", ist sich Gästeführer Frank Seidel sicher, eine attraktive Lösung gefunden zu haben. 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden