21 | 11 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Die Kammeroper Der Horla von Patrice Oliva im Lortzinghaus

Bewertung:  / 1
 
Urauffühgung in Osnabrück am 3. November 2018
 
 
Am 6. Juli 2018 jährte sich der Todestag des französischen Schriftstellers und Journalisten Guy de Maupassant zum 125. Mal. Dieses Jubiläum hat der aus Marseille stammende und in Osnabrück lebende Komponist Patrice Oliva zum Anlass genommen, eines seiner frühen Werke, die Oper « Le Horla » nach der gleichnamigen Novelle Guy de Maupassants, zu sichten und komplett neu zu konzipieren. Entstanden ist ein psychologisches Kammerspiel, changierend zwischen Rationalität und Wahnsinn, auf dem schmalen Grat von Wirklichkeit und Imagination. Mit freundlicher Unterstützung von a!b!c! Personalmanagement, der Freimaurerloge zum Goldenen Rade Osnabrück e.V., der Stadt Osnabrück, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, dem Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V., dem Musikverein Osnabrück e.V. und der Deutsch-Französischen Gesellschaft Osnabrück e.V.

"Justiz und NS-Prozesse in den 60er Jahren"

Bewertung:  / 1

Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung am Dienstag, 27. Februar in Mainz

Die Landeszentrale für politische Bildung lädt Sie am Dienstag, dem 27. Februar 2018, um 19.00 Uhr zu einer Veranstaltung zum Thema "Justiz und NS-Prozesse in den 60er Jahren" herzlich ein. Über "Fritz Bauer und der Auschwitz-Prozess" wird Prof. Dr. Sybille Steinbacher referieren. Prof. Dr. Steinbacher ist Direktorin des Fritz Bauer Instituts und Inhaberin des Lehrstuhls zur Geschichte und Wirkung des Holocaust. Joachim Hennig wird ergänzend über die Thematik "Die Bestrafung von NS-Juristen einschließlich der Personalpolitik in Rheinland-Pfalz" informieren. Er ist Stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz e.V. und war von 1977 bis 2013 Richter im Dienst des Landes Rheinland-Pfalz.  Die Veranstaltung bildet den Auftakt zum Schwerpunkt "1968" der Landeszentrale für politische Bildung. 50 Jahre 1968 sind für die Landeszentrale für politische Bildung Anlass, mit einem Programmschwerpunkt "1968" und einer Vielzahl von Veranstaltungen von Februar bis Mai zu informieren und zu reflektieren. Ein Programmflyer zum Schwerpunkt "1968" findet man auch als pdf-Datei auf der Homepage www.politische-bildung-rlp.de

Weiterlesen: "Justiz und NS-Prozesse in den 60er Jahren"

Magische Klänge der Europäischen Romantik

Bewertung:  / 2

Konzerte des LandesJugendChors Rheinland-Pfalz mit Solisten des SWR Vokalensembles Stuttgart in Wörth und Ludwigshafen - Am 2. und 3. April 2016

In der Saison 2015/2016 ist der LandesJugendChor Rheinland-Pfalz der Patenchor eines der renommiertesten Chöre der Welt: des SWR Vokalensembles Stuttgart. Nach ersten gemeinsamen Arbeitsphasen in Stuttgart wird die Zusammenarbeit nun auch öffentlich hörbar: In Konzerten am 2. April in der Friedenskirche Ludwigshafen und am 3. April in der Festhalle in Wörth/Rhein tritt der LandesJugendChor gemeinsam mit Solisten des SWR Vokalensembles Stuttgart auf. Das Programm steht unter dem Motto Magische Klänge der europäischen Romantik und beinhaltet Werke aus Finnland, Schweden, Deutschland und Italien.

Weiterlesen: Magische Klänge der Europäischen Romantik

Die „Große Schlager Star-Gala“ mit Hansi Hinterseer

Bewertung:  / 24

Am 17. August 2017 auf der Freilichtbühne der Volksschauspiele im badischen Ötigheim!

Der ehemalige Ski-Weltcupsieger und Schauspieler, Schlagersänger und Moderator, Johann Ernst „Hansi“ Hinterseer, geboren am 02. Februar 1954 im österreichischen Kitzbühel, gehört zu den ganz Großen der Volksmusik und ist schon heute eine Legende. Ende der 80er verabschiedete sich der Ski-Champion aus dem Profi-Sport und tauschte die „Brettln“ auf der Piste gegen die Bühnenbretter ein. Statt „Stockerl-Plätze“ sammelte der Weltklasse-Sportler seitdem Edelmetall-Awards und Auszeichnungen in seiner neuen beruflichen Heimat, der Musik. Mit seinen über 7 Millionen verkauften Tonträgern, Top-Einschaltquoten seiner Musiksendungen und vielen Spielfilmen, begeistert er nun schon über ein viertel Jahrhundert seine Fans als internationaler Sänger, Schauspieler und Moderator.

Weiterlesen: Die „Große Schlager Star-Gala“ mit Hansi Hinterseer

Festliches Weihnachtskonzert 2015 in Speyer

Bewertung:  / 4

"The Best of Black Gospel" am Dienstag, 29.12.2015 um 19.30 Uhr in der Gedächtniskirche

"The Best of Black Gospel" gibt im Rahmen ihrer Europa-Tour zum 11. Mal ein Konzert in der Stadt Speyer und wird somit sicher wieder DAS Gospel - Konzert - Ereignis ! Das Konzert findet am Dienstag, den 29.12.2015 um 19.30 Uhr in der Gedächtniskirche statt. Die Gruppe avancierte zwischenzeitlich zum gefragtesten Gospelchor in Deutschland und Europa.  Bei der Qualität dieses Ensemble ist  jedes Konzert ein Ausnahmekonzert, bei dem die "Gute Nachricht" immer im Vordergrund steht. Karten zum Preis von 27 € gibt es u.a. in der Tourist Information - T: 06232-142239; im Pavillon - T: 06232/539655; in der Buchhandlung Oelbermann - T: 06232/6023-0, sowie in allen CTS-Eventim- und Reservix- Vorverkaufsstellen - www.wunschticket24.de.

Weiterlesen: Festliches Weihnachtskonzert 2015 in Speyer

Die Kraft der Körperhaltung

Bewertung:  / 9

Unternehmerfrühstück in der Pfalzakademie - Am Mittwoch, 21. September - Anmeldung erforderlich!

Zu einem Unternehmerfrühstück am Mittwoch, 21. September, von 8 bis 10 Uhr lädt die Pfalzakademie in Lambrecht ein. Der Impulsvortrag steht unter dem Motto „Die Kraft der Körperhaltung“, den Andrea Stasche, Diplom-Schauspielerin und Sprecherzieherin, eindrucksvoll darbietet. Ziel der Veranstaltung ist es, in lockerer Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen, alte Verbindungen zu erneuern und spannende Themen aus dem unternehmerischen Umfeld zu diskutieren. Die Moderation übernimmt der Trainer und Unternehmensberater Hansjörg Schütz. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro.

Weiterlesen: Die Kraft der Körperhaltung

Koblenz: Opernaufführung „Rossini à la carte“

Bewertung:  / 3

Am Samstag, 7. November um 11 Uhr in der Musikschule

Unter dem Titel „Rossini à la carte“ präsentiert die Musikschule Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Koblenz eine Opernaufführung der besonderen Art. Ausgewählte Arien aus dem Opernrepertoire Rossinis werden „à la carte“ in neuer Folge aneinander gereiht. Die Handlung: Rossinis letzte Oper ist fast 30 Jahre her, 1829 hatte er verkündet, nie wieder eine Oper zu schreiben, niemand weiß, dass er - inspiriert durch Wagner - eine letzte Oper wagt, er nennt sie "à la carte". Um seine Ruhe zu haben, lässt er die Welt glauben, er schreibe ein Kochbuch. Dem Tode nah, vermacht er die Partitur seiner Geliebten Marie. Den Auftrag, die Oper posthum aufführen zu lassen, kann sie nicht erfüllen - die Partitur verschwindet auf ominöse Weise. 147 Jahre später taucht die Partitur wieder auf, eine Aufführung wäre eine Weltsensation, Begierden werden geweckt, kriminelle Energien freigesetzt – der Kampf um Rossinis allerletzte Oper beginnt.

Weiterlesen: Koblenz: Opernaufführung „Rossini à la carte“

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden