13 | 07 | 2020

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Teestube Mechtersheim feiert 25-jähriges Bestehen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Lob an Margitta Gilbert für großes Engagement

Von Cordula Butz-Cronauer

Vor genau 25 Jahren wurde das „Mederscher Urgestein“ Rudi Jung 60 Jahre alt. Damals beschloss er zusammen mit seiner Frau, die Teestube zu gründen. Die Intension, die er dabei hatte war, dass auch die Seniorinnen und Senioren sich regelmäßig alle 14 Tage, immer donnerstags, zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen trafen. Natürlich stand vor allem das „Plaudern“, wie man in Medersche zu sagen pflegt, im Vordergrund. Dass seine Idee angenommen wurde, zeigt, die große Beteiligung bei der donnerstäglichen Teestube bis heute.

Inzwischen hat Margitta Gilbert die Leitung übernommen, allerdings ist Rudi Jung ,zusammen mit seiner Frau ,noch immer jedes Mal präsent. Ein eingespieltes Team übernimmt jedesmal die Bewirtung und für die Beweglichkeit der Seniorinnen und Senioren sorgt zu Beginn einer jeden Teestube eine erfahrene Gymnastiklehrerin.  Zu der Jubiläumsteestube waren, neben Vertretern der Gemeinde, angeführt von Bürgermeister Manfred Scharfenberger, auch Pfarrer Maertin von der evangelischen Kirchengemeinde, Cordula Butz-Cronauer von der SPD Römerberg und Uschi Brunner  vom DRK gekommen. Margitta Gilbert lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und das Ortskartell unter der langjährigen  Leitung von Heiner Hilzensauer. Cordula Butz-Cronauer, die stellvertretende SPD-Vorsitzende, überreichte einen Umschlag, natürlich mit Inhalt,  da  ohne Geld keine Bewirtung vorgenommen werden kann. Die Gemeinde spendierte bei der Jubiläumsveranstaltung zur Kaffeezeit ein Mittagessen.

Es ist sehr schön, dass gerade in unserer Zeit, in der die Menschen immer älter werden, man sich immer mehr bemüht, Senioren  in der Gemeinschaft zu halten und ihnen zu zeigen, wie wichtig sie uns sind. Cordula Butz-Cronauer betonte, dass sie sich immer wieder freut, wenn sie die Besucher der Teestube auch bei anderen Veranstaltungen im Dorf sieht. Niemand, ob jung oder alt ist glücklich, wenn er allein in seinen vier Wänden sitzt.

Wir alle wollen glücklich und gesund alt werden, sieht man sich die demographische Entwicklung an,
so haben wir alle sehr gute Chancen dazu. unserer Bestes dazu bei zu tragen. Weitere Highlights der Teestube  in der Vergangenheit waren  ein Besuch im Vogelpark von Schifferstadt. Dort wurde den Besuchern die Vogelwelt ganz nahe gebracht. Nach dem sich anschließenden Mittagessen ging es weiter in den Ebertpark in Ludwigshafen.  Hier war Gelegenheit zum Spaziergang oder für die Teilnehmer, die nicht so gut zu Fuß waren, zum Kaffeetrinken in gepflegter Umgebung.

Besonders beeindruckend ist in jedem Jahr die Weihnachtsfeier. Pfarrer Maertin sprach über die Weihnachtsgeschichte. Die Kindertheatergruppe des MGV Frohsinn spielte das Märchen von den Gebrüdern Grimm „Schneewittchen“ und Margitta Gilbert las weihnachtliche Weisen vor. Im Anschluss gaben sich die Teestubenbesucher den kulinarischen Genüssen des Hotels „Pfälzer Hof“ in Mechtersheim hin. Bis spät in die Abendstunden blieben die Teestubenbesucher bei einem Gläschen Wein sitzen und tauschten Neuigkeiten aus.

So ist die Teestube aktueller denn je. Mit ihren vielen Höhepunkten, die Margitta Gilbert immer wieder einfallen,  wird die Zahl der Besucher immer größer und Rudi Jung ist begeistert.   
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden