23 | 09 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

25. Chorleiter-Jubiläum in Dudenhofen gefeiert - Rainer Diehl vom Deutschen Chorverband ausgezeichnet

Bewertung:  / 10
SchwachSuper 

Musikalischer Höhepunkt: Duett von Andrea Silber und Rainer Diehl:  „We`ve got Tonight"

Großer „Bahnhof“ war am vergangenen Samstag in der Festhalle Dudenhofen, wohin der Gesangverein Liedertafel zum 25. Chorleiter-Jubiläum von Rainer Diehl eingeladen hatte. Diehl, der sein 25jähriges Jubiläum dort feierte, nahm die Auszeichnung von Hans Hofmann, Vorsitzender des Kreischorverbandes, entgegen, der auch die Laudatio auf den Jubilar hielt. Zuvor konnte der Vorsitzende der Liedertafel, Klaus Klein, viele Gäste und Ehrengäste, darunter auch Otto Hüther und Jakob Hoffelder, die für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Verein geehrt wurden, begrüßen. Etliche Wegbegleiter, Freunde und Gesangvereine erwiesen dem Jubilar die Ehre, es kamen viele Sängerfreunde zum Gratulieren, wo ebenfalls Rainer Diehl den Dirigentenstab schwingt. Klaus Klein, der den Nachbarvereinen wie dem MGV Geinsheim, dem Liederkranz Böhl-Iggelheim und auch den Organisatoren der Pfälzer Weinkehlchen für ihr Kommen dankte, hob noch einmal das große Engagement und den unermüdlichen Einsatz des Dirigenten hervor. Unter Weiterlesen geht es zur Foto-Galerie.

Der Auftakt des bunten Nachmittagsprogramms begann traditionell mit einem Pfälzer Lied, gesungen vom Männerchor der Liedertafel. Rhythmisch und schwungvoll ging es dann weiter mit dem alten Schlager „Diana“, mit dem man sicherlich die ältere Generation in ihre Jugendzeit versetzte. Mit den Stücken „To Night“ und „Ich hätt getanzt heut Nacht“  aus dem Musical „My fair Lady“ konnte Solistin Andrea Silber ihr musikalisches Können unter Beweis stellen, sie erhielt dafür großen Applaus vom anwesenden Publikum. Temperamentvoll präsentierte sich auch der Frauenchor mit „Atemlos“ und „Traum von Amsterdam“, danach begannen die Ehrungen.

Hans Hofmann, der die Laudatio auf Rainer Diehl hielt, spannte den Bogen zum Chorgesang, er weiß, dass sich laut Statistik mindestens 1,5 Millionen Menschen dem Gesang verschrieben haben. Diese Menschen würden nach ihrer Arbeit in den Chören Energie und Entspannung tanken. Für Manche sei Singen sogar Lebenselexier. Singen steigere das Immunsystem und bereite Glücksgefühle. Doch Singen müsse gelernt und geübt sein. Dazu brauche man eben einen Chorleiter.

Er erinnerte daran, dass Rainer Diehl schon als Kind von seinem Vater an die Chormusik herangeführt worden sei und mit sechs Jahren bereits das Klavierspielen erlernt und mit 14 Jahren dann seine erste Schulband gegründet habe. Als Pianist und Keyboarder habe er sich danach der Rockmusik verschrieben. 1980 sei er mit seiner Schulband bereits 1. Preisträger bei „Jugend musiziert“ geworden, außerdem habe er bei einem Musikwettbewerb mit einem Richard-Claydermann-Potpourri den zweiten Preis errungen. Seit 1991 leite Diehl verschiedene Chöre, durch seine eigene Initiative seien drei weitere gegründet worden. Mit seiner Partnerin Andrea Silber trete Rainer Diehl auch häufig bei Konzerten, Matineen oder kirchlichen Veranstaltungen auf. Weitere Gratulanten schlossen sich den Lobeshymnen an, jeder der anwesenden Vereine wünschte dem Dirigenten weiterhin viel Erfolg.

Auch die Kleinsten vom „Weinkehlchennest“, die von Andrea Silber an die frühmusikalische Erziehung herangeführt werden, kamen, um Rainer Diehl zu gratulieren. Sie sangen zum Jubiläumstag das „Lied vom ich“ und wurden bei „Halleluja“ von den Pfälzer Weinkehlchen begleitet, zusammen endete deren Auftritt mit dem Lied „Über sieben Brücken“. Während des Programms erhielten die beiden Jubilare Rainer Diehl und Otto Hüther die Ehrennadel sowie ihre Urkunde.

Eine weitere musikalische Umrahmung bot der MGV Geinsheim mit „Maria Lassu und Butterfly“, die mit dem gemeinsamen Lied „Weit, weit weg“ den Chorgesang am Nachmittag ausklingen ließ. Der musikalische Höhepunkt und der krönende Abschluss war dann der gemeinsame Song „We’ve Got Tonight“ von Bob Seger, gesungen im Duett von Andrea Silber und Rainer Diehl, der Beiden viel Beifall und stehende Ovationen bescherte. Mit dem gemeinsamen Lied „Freiheit“ von Marius Müller-Westerhagen endete dann endgültig die Jubiläumsveranstaltung. Der Jubilar bedankte sich nochmals ganz herzlich für das Kommen und seine vielen Geschenke. Er wies auf den Weinkehlchen-Auftritt im Europa-Park hin, der am 26.06.2016 um 10 Uhr in der ARD-Sendung mit Stefan Mross übertragen wird.

Der Vorsitzende der Liedertafel, Klaus Klein, bedankte sich bei allen Mitwirkenden sowie allen Helferinnen und Helfern des Vereins, die zum Gelingen dieser Jubiläumsveranstaltung  beigetragen haben. (red.)

Fotograf: Jürgen Ickas




 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden