14 | 11 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Podiumsdiskussion mit Teresa Enke und Uli Hoeneß - Die Story "Robert Enke - auch Helden haben Depression"

Bewertung:  / 6

Preview am 10. November um 23.45 Uhr im NDR-Fernsehen - Auch der Förderverein Selbsthilfegruppe "Lebensfreude" richtet Anlaufstelle für Hilfesuchende ein!!

Die Robert-Enke-Stiftung hat sich der Aufklärungarbeit zum Thema Depressionen verschrieben. Am 10. November jährt sich der Todestag von Robert Enke zum zehnten Mal. Aus diesem Grunde hat die Sportclub Story "Robert Enke - auch Helden haben Depression" ein Preview aufgezeichnet, das heute Abend in einer Diskussionsrunde von Andreas Käckell vorgestellt wird. An der Podiusdiskussion nimmt außer Teresa Enke auch Uli Höneß, Präsident des FC Bayern München, teil. Der Sportclub überträgt diese Veranstaltung heute Abend ab 19 Uhr im Theater Aegi in Hannover im Video-Livestream. Das Thema in der Diskussionsrunde wird außerdem sein: "Was haben wir aus dem Tod von Robert Enke gelernt?". Es wird ausführlich Rede und Antwort gestanden. Vor zehn Jahren nahm sich Robert Enke das Leben. Was kaum jemand wusste: Der Torwart litt an einer Depression. Seine Witwe Teresa Enke will allen Betroffenen durch Aufklärungsarbeit helfen. Sie selbst sucht am 10. November die Stille, sie gedenkt mit ihrer Familie dem zehnjährigen Todestag ihres verstorbenen Ehemannes.

Weiterlesen: Podiumsdiskussion mit Teresa Enke und Uli Hoeneß - Die Story "Robert Enke - auch Helden haben...

Buchtipp: "Urteil: ungerecht" - Autor Thorsten Schleif

Bewertung:  / 12

 

Ein Richter deckt auf, warum unsere Justiz versagt
 
Produktinformationen zu „Urteil: ungerecht": "Kaum ein Tag vergeht, ohne dass deutsche Gerichte skandalös anmutende Urteile fällen: Brutale Gewalttäter erhalten lächerlich milde Strafen, Wiederholungstäter entgehen längst fälligen Haftbefehlen, weil die Verfahren viel zu lange dauern, Freiheitsstrafen werden wieder und wieder zur Bewährung ausgesetzt. Das Vertrauen in unsere Justiz schwindet. Skandal- und Fehlurteile sind kein Zufall, sondern systembedingt, sagt Richter Thorsten Schleif. Unser Justizsystem versagt bereits lange vor den eigentlichen Verfahren, bei der Ausbildung und Auswahl seiner Richter. Anhand zahlreicher zum Teil erschreckender Beispiele beschreibt Schleif, wie in Deutschland Richter herangezogen werden, die den Herausforderungen ihres Berufs und unserer Gesellschaft nicht mehr gewachsen sind.

BUCHTIPP: "War das alles Zufall?" - Autor Georg Schuhmann

Bewertung:  / 8
Gefährliche Erlebnisse - Taschenbuch (Verrai Verlag)
 
 
Außergewöhnliche – bedrohliche – teil lebensgefährliche – Erlebnisse. In seinem ereignisreichen Leben hatte der Autor eine ganze Reihe spannender Erlebnisse, die niemand erklären kann. Für die immer wiederkehrenden einseitig positiven Folgen scheidet die Erklärung nach den Gesetzmäßigkeiten der Statistik aus. Wie erklären Sie sich alle diese "Zufälle"?

Haus ohne Keller? - Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Bewertung:  / 9
Bei Unklarheiten ein Bodengutachten einholen
 
(VZ-RLP / 03.09.2019) Der Keller gehört zum Haus traditionell dazu – zumindest im größten Teil Deutschlands. Trotzdem lassen auch in Deutschland einige Bauherren den Keller weg, meist aus Kostengründen. Denn vor allem, wenn wegen ungünstigen Bodenverhältnissen, hohem Grundwasserpegel oder in Hochwassergebieten in einer sogenannten „weißen Wanne“ gebaut werden muss, um das Fundament trocken zu halten, ist ein Keller ein großer Baukostenfaktor. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung gegen einen Keller sollte der Bauherr genau überlegen, ob er den fehlenden Raum später vermissen wird, weil sich seine Bedürfnisse mit der Zeit ändern.  Ein beheizter Hochkeller mit großen Fenstern ist auch als Wohnraum attraktiv. Er stellt allerdings höhere Anforderungen an den Wärmeschutz als ein unbeheizter Keller. Ein Ausbaukeller muss rundherum gedämmt sein, dichte Fenster und Außentüren sowie eine dicke Dämmung unter der Bodenplatte aufweisen. 

Internationaler Frauentag am 8. März 2019

Bewertung:  / 28

Die Geschichte einer Arbeiterinnenbewegung - Jedes Jahr wird an die Rechte der Frauen erinnert!! 

von Karin Hurrle

Der Internationale Frauentag hat eine lange Tradition. Er geht auf die Arbeitgeberinnenbewegung von Mitte des 19. bis zum 20. Jahrhundert zurück. Erste entscheidende Momente waren Demonstrationen und Streiks von Textilarbeiterinnen in den USA seit 1858. Auch wenn verschiedene historische Ereignisse als die Geburtsstunde des Internationalen Frauentages angeführt werden - eines steht fest: Immer sind es die Textilarbeiterinnen, von denen die Rede ist. Seit Beginn der Industrialisierung stieg der Anteil der Fabrikarbeiterinnen. Sie verdienten für die gleiche Arbeit nur einen Bruchteil des Lohnes der Männer. Sie streikten mehrfach für höhere Löhne und besseren Arbeitsbedingungen, für kürzere Arbeitszeiten und gegen unzumutbare Wohn- und Lebensbedingungen und wehrten sich damit gegen Ungerechtigkeit und Diskriminierung. 1909 streikten 20.000 Näherinnen in New York. Tausende wurden verhaftet, doch die Untrnehmer mussten ihren Forderungen nach 2-monatigen entschlossenem Streik nachgeben. Im Ergebnis begingen nordamerikanische Arbeiterinnen bereits am 20. Februar 1909 einen nationalen Frauentag.

Weiterlesen: Internationaler Frauentag am 8. März 2019

Meilenstein in der Deutschen Rechtsprechung - Verfassungsrichter urteilt zugunsten der Meinungsfreiheit

Bewertung:  / 21

Verletzung der Meinungsfreiheit durch fälschliche Einordnung einer Äußerung als Schmähkritik

Ein Meilenstein in der Deutschen Rechtsprechung hat ein Verfassungsrichter am 14. Juni 2019 mit seinem Urteil erwirkt, in dem er "Schmähkritik" als freie Meinungsäußerung gewertet hat. Grundsätzlich sei über die Frage, ob eine Äußerung als Beleidigung zu bestrafen ist oder von der Meinungsfreiheit geschützt ist, im Wege einer Abwägung zu entscheiden, heißt es in der Presseerklärung Nr. 49/2019 des Bundesverfassungsgericht vom 23.07.2019 und dem Urteil vom 14. Juni 2019, AZ.: 1 BvR 2433/17.  Bei Einordnung einer Äußerung als Schmähkritik tritt demgegenüber die Meinungsfreiheit von vornherein zurück; es bedarf hier ausnahmsweise keiner Abwägung im Einzelfall. Deshalb sind hinsichtlich des Vorliegens von Schmähkritik strenge Maßstäbe anzuwenden. Maßgeblich ist hierfür nicht einfach eine wertende Gesamtbetrachtung, sondern die Frage, ob die Äußerung einen Sachbezug hat. Nur wenn eine Äußerung der Sache nach allein auf die Diffamierung einer Person als solche, etwa im Rahmen einer Privatfehde zielt, kommt eine Beurteilung als Schmähung in Betracht; insoweit sind Anlass und Kontext der Äußerung zu ermitteln. Wenn die Äußerung hingegen – wie in der Regel – im Kontext einer Sachauseinandersetzung steht, bedarf es einer Abwägung, die die Bedeutung der Äußerung unter den konkreten Umständen des Einzelfalls gewichtet, heißt es weiter.

Kurt Beck als Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) bestätigt

Bewertung:  / 33
Ziel des FES 1925: "Förderung von demokratischer Volkserziehung"
 
von Karin Hurrle
 
Am 17. Dezember 2018 wurde der rheinland-pfälzische Ministerpräsident a.D. Kurt Beck auf der Jahresmitgliederversammlung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin erneut zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden die ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der ehemalige DGB-Vorsitzende Michael Sommer sowie das Geschäftsführende Vorstandsmitglied Dr. Roland Schmidt bestätigt. In den Vorstand wurden außerdem gewählt: Doris Ahnen,  Prof. Dr. Peter Brandt, Dr. Barbara Hendricks, Christina Kampmann, Barbara Ludwig, Dr. Rolf Mützenich und Matthias Platzeck. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Kurt Beck ist inzwischen auch Vorsitzender des Kuratoriums der Europäischen Stiftung Kaiserdom Speyer.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden