16 | 11 | 2019

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Nachbericht über den Aufruf von Eva Herman an alle Journalisten

Bewertung:  / 2

Appell an den 3. Oktober "Zum Tag der Wahrheit" - Buchempfehlung von Udo Ulfkotte

Eva Herman richtete ihren Appell in dem Aufruf zum 3. Oktober insbesondere an die Medien, die zum Tag der "Wahrheit" berichten sollen. Eva Hermann richtet ihren Appell aber auch an die Journalisten, sich gegen redaktionelle Vorgaben von Medienverlagen zu stemmen und nur über die Wahrheit und nichts anderes zu berichten. Die Medien seien nicht wie immer behauptet werde, die 4. Gewalt, sondern mittlerweile die 2. Gewalt, die direkt nach der Finanzmacht komme. Sie erinnerte bei dieser Gelegenheit an das Buch des Autors Udo Ulfkotte "Gekaufte Journalisten", der über die Gefahren und die Einschränkung der Pressefreiheit aufklärt. Unter Weiterlesen kommen Sie zum Video-Clip von Eva Herman.

Weiterlesen: Nachbericht über den Aufruf von Eva Herman an alle Journalisten

BUCHTIPP: SCHILL - Der Provokateur

Bewertung:  / 2

Autobiografie von Ronald Barnabas Schill (Autor) - Erhältlich bei AMAZON

Und hier zur Kurzbeschreibung von AMAZON: »Richter Gnadenlos« meldet sich mit seiner brisanten Biografie zurück. Der Ex-Senator war verantwortlich für den stärksten Kriminalitätsrückgang, aber auch für zahlreiche Skandale wie seine legendäre Bundestagsrede oder amouröse Abenteuer am Gerichtshof wie auf Luxusjachten. Er hatte mit der nach ihm selbst benannten Schill-Partei gegen den Widerstand von Künstlern, Kirchen, Gewerkschaften und Politikern bis rauf zum damaligen Bundeskanzler einen sensationellen Wahlerfolg erzielt. Auch die blauen Polizeiuniformen verdanken wir Schill. Doch in diesem Buch rechnet er ab! Zwischen politischen Intrigen, medialem Druck und intimen Details bringt Ronald B. Schill nun die Wahrheit ans Licht.

Weiterlesen: BUCHTIPP: SCHILL - Der Provokateur

BUCHTIPP: "Einspruch" - von Autor Norbert Blüm

Bewertung:  / 2

Generalabrechnung des ehemaligen Bundesminister Blüm mit der Justiz - Erhältlich bei AMAZON

Norbert Blüm sorgt mit seinem neuen Buch "Einspruch" für Unmut – besonders in Kreisen der Justiz. Die Wahrheit interessiere weder Richter, noch Anwälte, die mit viel Geld das Recht nach Belieben verdrehten, sagt Norbert Blüm in einem Gespräch im Bayerischen Fernsehen am 18. September 2014.  Hinter dem Deckmantel der Unabhängigkeit der Rechtsprechung verberge sich allzu oft eine Arroganz, die Unabhängigkeit mit Intransparenz verwechsle, kritisiert Blüm weiter als Studiogast. Die Mittel der Politik würden nicht ausreichen, dass vor allem die sogenannten "kleinen Leute" eine Chance besitzen, ihr Recht zu bekommen. Gegen diese Zustände erhebt der ehemalige Bundesminister Norbert Blüm mit seinem neuesten Buch "Einspruch!". Unter Weiterlesen zum Video-Beitrag des Bayerischen Fernsehens.

Weiterlesen: BUCHTIPP: "Einspruch" - von Autor Norbert Blüm

BUCHTIPP: "Wir sind die Guten" Autoren: Mathias Bröckers, Paul Schreyer

Bewertung:  / 0

Ansichten eines Putinverstehers - Erhältlich beim KOPP Verlag

Und hier die Kurzbeschreibung vom KOPP Verlag: "Was geht Deutschland die Ukraine an? Und wie kommt es, dass ein gescheitertes Abkommen mit der EU zu einer der gefährlichsten Krisen führte, die Europa in den vergangenen Jahrzehnten erlebt hat? Alles Putins Schuld? Zieht er allein die Fäden, kompromiss- und rücksichtslos? Oder ist die Wahrheit hinter diesem Konflikt, der den Frieden eines ganzen Kontinents bedroht, komplexer? Und vor allem: Welche Rolle spielen die Medien dabei, die, wie schon zuvor bei der Finanzkrise, durch unkritische Berichterstattung glänzen und durch einen Mangel an objektiven Informationen? Sind sie längst selbst zur Partei geworden?

Weiterlesen: BUCHTIPP: "Wir sind die Guten" Autoren: Mathias Bröckers, Paul Schreyer

BUCHTIPP: "Der Fluch der bösen Tat" - von Peter Scholl-Latour (Autor)

Bewertung:  / 0

 

Das Scheitern des Westens im Orient - Erhältlich bei AMAZON

Und hier die Kurzbeschreibung von AMAZON: "Alle reden vom NSA-Skandal, doch nicht minder skandalös ist die von westlichen Geheimdiensten gesteuerte Desinformation zur Lage in Syrien und anderen Ländern des Vorderen Orients. Wie keine zweite ist diese Region gebeutelt durch jahrzehntelange politische und militärische Interventionen des Westens, die allesamt mehr Fluch als Segen waren. Eindringlich schildert Peter Scholl-Latour, dem diese Länder seit sechzig Jahren vertraut sind und die er erst jüngst wieder bereist hat, das Durcheinander ethnischer, religiöser und ideologischer Konflikte, die die Völker zwischen Levante und Golf nicht zur Ruhe kommen lassen. Es gärt und brodelt überall: Syrien versinkt im blutigen Bürgerkrieg aller gegen alle, in der Türkei ringen islamistische und säkulare Kräfte um die Vormacht.

Weiterlesen: BUCHTIPP: "Der Fluch der bösen Tat" - von Peter Scholl-Latour (Autor)

BUCHTIPP: "Rußland im Zangengriff" von Peter Scholl-Latour - Erhältlich bei AMAZON

Bewertung:  / 0

Putins Imperium zwischen Nato, China und Islam

Und hier zur Kurzbeschreibung von AMAZON: "Seit der Implosion der Supermacht Sowjetunion haben sich die Gewichte der Welt nachhaltig verschoben. Zwar hat das russische Imperium unter Putin zu innerer Stabilität zurückgefunden, doch an seinen Außengrenzen brodelt es. Peter Scholl-Latour hat die russischen Grenzgebiete von Minsk bis Wladiwostok bereist. In gewohnt souveräner Manier schildert er seine Eindrücke und macht deutlich, wie sehr die Vorgänge in diesen Konfliktregionen uns unmittelbar betreffen. Wenn sie Peter Scholl-Latour als Redner buchen möchten, kontaktieren Sie bitte die Econ Referenten-Agentur.

Weiterlesen: BUCHTIPP: "Rußland im Zangengriff" von Peter Scholl-Latour - Erhältlich bei AMAZON

BUCHTIPP: "Gekaufte Journalisten" - Autor: Udo Ulfkotte

Bewertung:  / 3

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen - Erhältlich beim KOPP Verlag

Und hier zur Kurzbeschreibung vom KOPP Verlag: "Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Der Journalist Udo Ulfkotte schämt sich heute dafür, dass er 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet hat. Bevor der Autor die geheimen Netzwerke der Macht enthüllt, übt er konsequent Selbstkritik. Er dokumentiert hier zum ersten Mal, wie er für seine Berichterstattung in der FAZ geschmiert und die Korruption gefördert wurde.

Weiterlesen: BUCHTIPP: "Gekaufte Journalisten" - Autor: Udo Ulfkotte

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden