21 | 02 | 2020

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

BUCHTIPP: DerVerfassungsschutz und die Nazis - Erscheinungstermin 12. September 2014

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Wie der Staat Gewalt bezahlte, förderte und deckte - Autoren: Anton Maegerle und Ulrich Neumann

Kurbeschreibung von Amazon: "Als der NSU im November 2011 nach mindestens zehn begangenen Morden aufflog, war das Entsetzen groß. Es war ein Trauma für Deutschland, politisch, gesellschaftlich und sozial. Doch waren diese Morde wirklich unvorhersehbar und unvorstellbar? Wie konnte es dazu kommen? Die Autoren haben das System der V-Leute der Verfassungsschutzämter genau untersucht. Das Ergebnis ist eindeutig: Eigentlich sollen V-Leute Verbrechen verhindern, doch oftmals ist das Gegenteil der Fall. Die V-Leute waren fast immer kriminelle Führungsfiguren der Neonazi-Szene. Ihre aus Steuermitteln finanzierten Honorare, häufig im sechsstelligen Bereich, steckten sie in den Aufbau ihrer ?Bewegung?. Nicht selten haben die Verfassungsschützer die kriminellen Aktivitäten ihrer V-Leute sogar noch gedeckt und so dazu beigetragen, ihre Gegner, die sie per gesetzlichen Auftrag bekämpfen sollen, groß zu machen. Die Recherchen zeigen, dass dies seit Jahrzehnten gängige Praxis war.

Das Buch enthält die bisher umfassendste Übersicht über V-Leute in der rechtsextremen Szene in den vergangenen fünfzig Jahren. Es untersucht außerdem bis in die Anfänge der Verfassungsschutzämter, welche Leute mit welcher braunen Weste Schlüsselpositionen innehatten. Ein in der Information verlässliches Buch von hoher Brisanz". Erscheinungstermin: 12. September 2014, erhältlich bei www.amazon.de (red.)
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden