14 | 07 | 2020

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Entführte Kinder, entrechtete Väter - Eine Sendung von REPORT MAINZ vom 09. Mai 2017

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Warum internationale Abkommen über Kindesentzug nicht funktionieren

Wieder einmal geht es um Kindesentführng, und zwar einer Mutter die in die Ukraine zurückkkehrte und ihr Kind mitgenommen hatte. Dort wird eine Kindesentführung juristisch anders bewertet als in Deutschland. Geblieben sind dem Vater Uwe Mertens von seiner Tochter Sabina nur ein paar Fotos. Als er 2013 von einer Dienstreise nach Hause zurück kehrte, waren Mutter und Kind verschwunden. Seine Lebensgefährtin hat das Kind in Ihre alte Heimat die Ukraine entführt. Seit einigen Monaten ist der Kontakt zu seinem Kind ganz abgebrochen. Er wußte nicht mehr, wo seine Tochter lebt, wie es dem Mädchen geht und das obwohl er weiterhin das Sorgerecht hat und Sabina noch immer in München gemeldet ist. Deshalb ist Uwe Mertens laut REPORT MAINZ  immer wieder nach Kiew gereist und hatte versucht Sabina zu finden. Obwohl es einen Gerichtsbeschluss gibt, der besagt, dass das Kind widerrechtlich entführt wurde, wird keine Rückführung angeordnet. Ein Ukrainischer Rechtsanwalt hatte Uwe Mertens in mehreren Gerichtsverhandlungen vertreten und hat dennoch für den sorgeberechtigten Vater nichts erreicht.

Dies sei kein Einzelfall wurde weiter berichtet, denn bisher wurde noch kein Kind aus der Ukraine zurückgeführt. Offensichtlich halte sich die Ukraine nicht an das Hager Kindesentführungsübereinkommen, was allerdings rechtlich geregelt sei.  (red.)

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden